Print Friendly, PDF & Email

Pokémon Goes Everywhere: Nur nicht nach China?

PokemonGo - auch in China? Foto von kawade via Flickr.

PokemonGo - auch in China? Foto von kawade via Flickr.

Seit über 20 Jahren erfreuen sich die kleinen Monster auch in China größter Beliebtheit. Nur erlaubt sind sie nicht – ebensowenig wie die mobile Version, die kürzlich auf den Markt kam.
 


 

Während sich das Handyspiel „PokémonGo“ mit unglaublicher Geschwindigkeit in der ganzen Welt ausgebreitet hat, sind in den meisten Gebieten Festlandchinas bis heute offiziell noch keine Pokémons aufgetaucht. Allerdings möchten die chinesischen Fans dennoch versuchen, am PokémonGo-Trend teilzuhaben.

 

Der Netizen Naiting analysiert auf Zhihu, es gebe für chinesische Spieler vier Hauptbarrieren: das Google-Konto, VPN, GPS und – im Falle von Apple – dass man ein australisches Konto benötigt.目前来说大陆玩家的主要问题集中在这几个方面:1. 谷歌账号, 2. vpn 3. GPS问题, 4. 苹果的话需要澳大利亚AppStore账号.

 

Chinesischer Spieler müssen vor allem Lizenzen von ausländischen VPNs  kaufen, um Chinas  Große Firewall zu überwinden und sich dann beim Google- und App Store registrieren zu können. Der Zugriff auf Google und Co. Ist für chinesische Internetnutzer seit einigen Jahren schon schwierig.

 

Trotz so vieler Probleme ist die Leidenschaft der chinesischen Spieler keineswegs geringer als die in anderen Ländern. Erkennbar ist das beispielsweise daran, dass kurz nach Erscheinen der Pokémon-App ein Handyspiel namens  „City Spirit Go“ 城市精 erschien.  Diese Nachahmung stand längere Zeit an der Spitze der chinesischen App-Charts.  Dieser Klon verwirrte Weibo-Nutzer „Kangqilinjunjiejiupao137“ allerdings:

 

Ich habe das für eine ganze Woche gespielt und binschon über Level 30 hinaus, und fast in Top 100 auf der Rangliste. Dann wusste ich erst, dass City Spirit Go nicht PokémonGo ist. Ich habe nur einen Klon gespielt. Ich war so enttäuscht. 玩了整整一个星期,玩到30几级,排名都快进前百了,才发现城市精灵go不是Pokemon go。玩了一个星期的山寨游戏,我内心很崩溃

 

Das Pokémon-Fieber ist in China eigentlich nichts Neues. In den späten neunziger Jahren kam das Spiel  zum ersten Mal nach  China. Vom ersten kreativen Game-Boy-Spiel bis zum amüsanten Manga-Comic eroberten die kleinen Monster aus Japan die Herzen der damaligen Kinder und Jugendlichen in China. Viele sind bis heute Fans geblieben. Chen Li ist einer davon. Auf seinem WeChat-Account schreibt  er:

 

Im Jahre 1997 wurde Pokémon im Fernsehen inszeniert. (…) Ich erinnere mich noch an meine Kindheit, damals war die Vorfreude auf die folgende Episode ein gemeinsames Thema unter allen Freunden. „Glumanda go“, rief ich mal, als wir die Sammelkarten spielten; da hatte ich wirklich das Gefühl, dass ich einen Pokéball mit der Hand ergriff und dann in den Himmel schleuderte, sodass ein Glumanda mit Flammen im Mund in der Luft auftauchte. Abend für Abend legte ich mich bäuchlings ins Bett und spielte Pokémon. Als ich ein seltsames Pokémon mit einem Master-Ball fing, war ich wirklich der Meinung, ein ausgezeichneter Trainer zu sein.1997年,《口袋怪兽》登上了电视荧幕。(…) 回想起儿时光景,等待新一集的《神奇宝贝》成了伙伴们共同的期待和话题。玩《神奇宝贝》纸牌游戏的时候,说一句“去吧喷火龙”,感觉自己手里真的握着一只精灵球,一甩出去就会有一条龙喷着火怒吼着出现在空中。每天晚上在自己的房间里趴在床上玩口袋怪兽,用大师球拿下稀有的精灵的那一刻,真的觉得自己是个了不起的训练师。

 

Seitdem PokémonGo weltweit für Aufregung sorgt, gewinnen die kleinen Monster mehr und mehr neue Fans in China. Das hat die Zhihu-Nutzerin „Hellblau“, die schon längst ein Pokémon-Fan ist, sehr gefreut.

Ich freue mich über die Einführung des Spiels und die neuen Fans. Seitdem das Spiel herausgekommen ist, komme ich – als mehr als zehnjähriger Fan – mit dem Antworten auf WeChat kaum mehr hinterher, wie die Pokémons heißen, zu welchen Pokémons sie sich entwickeln, (…) Angesichts vieler Freunde, die so gewissenhaft sogar die weniger häufigen Namen wie zum Beispiel von Traumato oder Rossana auswendig lernen, kann ich meine Aufregung kaum in Worte fassen.我很高兴这个游戏的发布,也很开心以前不粉的朋友一起加入。这个游戏发布以来,作为十几年口袋老粉,我的微信基本要回复不过来了,不停地回答那些影子是什么精灵,谁进化成谁,(…) 看着很多朋友认真的去记住素利普,迷唇姐这些不那么常见的名字,我内心的激动其实还是难以言表的。

 

Allerdings vertreten manche eine Gegenmeinung. Netizen Ruoye schrieb auf Zhihu:

 

WeChat ist eben so ein Ort, wo man alles nur mitmacht. Wer etwas zu PokémonGo postet, aber früher nicht unbedingt schon mal davon gehört hat, der wird später wahrscheinlich auch nicht unbedingt weiter mitspielen, geschweige denn das alte Game-Boy-Spiel ausprobieren. Sie sind vielleicht nur neugierig auf solches neuen Augmented-Reality-Games.本来朋友圈就是个跟风成风的地方,发的路人粉之前就不一定听说过Pokémon,之后也不一定会去继续接触掌机,游戏卡甚至都不会在电脑上下载一个模拟器体验一下前代作品,他们可能只是觉得这种新型的Ar游戏比较新奇。

 

Für die chinesischen Pokémon-Spieler, die sich schon seit fast 20 Jahren dafür einsetzen, ist die Erfindung von PokémonGo in der Form eines Handyspiels von großer Bedeutung.

 

Die Handversion ist nicht nur noch nicht in den meisten Gebieten Chinas verfügbar,  kein einziges der Pokémon-Spiele hat im Laufe der  20 Jahre eine offizielle chinesische Version erhalten. Chinesische Spieler können bis heute nur die importierten Spielkarten nutzen, und zwar mit Fremdsprachen. Seit dem Game-Boy-Spiel von 1996 wurden Pokémon-Spiele schon ins sechs Sprachen übersetzte – Chinesisch ist nicht darunter.

 

Der Gamer Fengtaluosi hat seine mehr als 20 Pokémon-Spielkarten auf Baidutieba gepostet – mit diesem Kommentar:

 

Alles oben sind legale Karten, na und…? Ich habe schon so viele Jahren darauf gewartet, aber bisher muss ich immer noch Englisch oder Japanisch lesen.上面全正版,又如何。。。盼了那么多年,还不是只能有英文玩英文,没英文玩日文。

 

Genauso wie viele deutsche Jugendliche wurden die jungen Leute in China von Kindesbeinen an von japanischen Spielen und Mangas geprägt. Jedoch müssen die chinesischen Spieler  noch viele Schwierigkeiten überwinden, um sich ihrem Hobby zu widmen.

 

 

Zum Weiterlesen

 

Lisa Krauss: „Neue Spielregeln für Gaming-Industrie in China: Ausländische Spielkonsolen wieder erlaubt“, Stimmen aus China, 01.02. 2014.

 

Oiwan Lam: „ Playing Pokémon Go in China Is Not Easy, but Many Are Still Risking It “ Global Voices 27.07.2016.

 

Paul Carsten: „In China, fears that Pokemon GO may aid locating military bases“ Reuters 19.07.2016.

 

Custer: „Why China is probably never getting Pokemon Go“ Techinasia 19.07.2016.

 

Artikelbild von kawade via Flickr.

 

Kategorien: Kultur, Tags: , , , , , , , , , . Permalink.

Ist Ihnen dieser Beitrag eine Spende wert?
Dann nutzen Sie die Online-Spende bei der Bank für Sozialwirtschaft oder über PayPal.
Sicher online spenden über das Spendenportal der Bank für Sozialwirtschaft(nur Überweisung über 1 Euro.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.