Print Friendly, PDF & Email

Mit Jesus im Gepäck – Chinesische Studenten auf der Suche nach ihrem Glauben

Haidian Church Square

Eine christliche Kirche in Beijing. Foto: Patrick He, Creative Commons.

Immer mehr Chinesen wenden sich zum christlichen Glauben. Geschätzte sechzig Millionen Christen soll es im Land der Mitte geben. Ein Großteil bekennt sich zu evangelischen Glaubensgemeinschaften. Jesus sei populärer als Mao, so das Ergebnis einer kürzlich auf Weibo durchgeführten Studie.

 

Tealeaf-Nation (Online-Magazine über Social Media in China)hat mittels Weibo-Suche eine Statistik über verschiedene Suchbegriffe erstellt und kommt zum Schluss, dass die chinesische Version von Twitter eher christlich als kommunistisch sei. Doch nicht nur in China selbst, sondern auch international verzeichnen die chinesisch-christlichen Gemeinden regen Zulauf. Auf der Google-Seite der Chinesisch Christlichen Vereinigungen sind mehr als sechzig Gruppierungen für Deutschland aufgelistet.

 

Bemühungen um Studenten

 

Insbesondere Studenten aus China werden von Gemeindemitgliedern oder Kommilitonen zu Veranstaltungen der Glaubensgemeinschaften eingeladen. Sie bieten spezielle Orientierungsveranstaltungen für Studierende und heißen neue Gemeindemitglieder willkommen. Auf der Seite der Chinesisch Christlichen Gemeinde Berlin schreibt ein ehemaliger Student der Technischen Universität Berlin:

 

Als ich gerade mal eine Woche in Berlin war, traf ich einen Kommilitonen aus Taiwan. Er gab mir eine Einladung zum Osterfest der Chinesisch Christlichen Gemeinde Berlin. Ich wollte hingehen, aber fürchtete mich ein bisschen, dass die Veranstaltung einen politischen Hintergrund haben könnte. Überzeugt hat mich, glaub ich, das Abendessen nach der Veranstaltung. Also bin ich doch hingegangen. Obwohl er die Predigt fast nicht verstanden hat, war er sehr von der Hingabe und Hilfsbereitschaft der Gemeindemitglieder beeindruckt. …gleich nach der ersten Versammlung hat sich ein Gemeindemitglied sehr darum bemüht, eine Arbeit für mich zu finden (…) Warum hat sie das gemacht, welche Motivation hat sie dazu bewegt, mir so selbstlos zu helfen und mir nicht im geringsten das Gefühl zu geben, in ihrer Schuld zu stehen? Ich habe zum ersten Mal meine eigene Unzulänglichkeit klar erkannt und dass es mein Charakter nicht zulässt, so wie sie zu sein. Dabei habe ich mir so sehr gewünscht, so sein zu können. Ich glaube, genau das ist der Unterschied zwischen Gott und Gottlosigkeit. Wenn Gott wirklich existiert und mich dazu führt aufrichtig und hilfsbereit andere zu lieben und anzunehmen, dann bin ich bereit zu glauben.那是在两年前的复活节,我刚到柏林不过一个多星期,碰到一个台湾留学生,给我一份柏林基督徒华人团契复活节聚会的邀请单,我想去看看,可是又怕会有什麽政治背景。大概是那顿聚会後的晚餐吸引了我,结果还是去了. ...可是就在第一次聚会後,有一位基督徒为我四处打听工作(...)那麽为什麽她还要这麽做呢,是什麽力量使她能够这样心甘情愿地付出,而又丝亳不让我心里产生欠 “债” 的感觉呢?第一次我清清楚楚看到自己的不能,从本性上说是不愿意像她这麽做,可我又多麽希望自己能够啊。我想这就是有神和无神的差别,如果神真的存在,并且可以让我更诚挚而自然地去爱别人,接纳别人的话,我愿意相信

 

 

Zwischen Christentum und Buddhismus

 

Hu Yan ist derzeit Student an der California State University in den USA. Er ist in einer christlichen Glaubensgemeinde und macht sich Gedanken, wie sein christlicher Glaube mit seiner Familie, die buddhistisch geprägt ist, vereinbar ist:

 

Früher hatte ich einmal eine Phase, da wollte ich aus der Gemeinde austreten, weil mein Leben damit überhaupt gar nichts zu tun hatte. Alle meine Freunde, selbst die Familie hier und in China, niemand glaubt an Christus. Viele sind vom Buddhismus beeinflusst. Es ist für mich als Angehöriger eines anderen Glaubens nicht einfach. Später habe ich dann begriffen, dass Glaube für mich bedeutet, von der Religion Inspiration zu bekommen und ich denke, egal, welche Religion es ist, sie führt den Menschen zum Guten und befreit von Sorgen. Das ist die ursprüngliche Motivation für meinen Glauben.之前我有一阵子很想退出基督教因为我的生活跟这个毫不相干身边的朋友乃至家人国内国外没有一个人是信基督的而且很多人都受佛教影响本来身为异教徒就是一件烦恼的事情后来想通了我信自己所信仰的从宗教身上得到一些启示也是不错的因为无论何种宗教再我看来都是引人向善解决烦恼这个就是我信的初衷.

 

Partei oder Religion

 

Auch Zhang Zhiwei, Parteimitglied und Student an der Haiyang Universität war für drei Monate zum Studium in den USA und berichtet von seinen Erfahrungen mit christlichen Gemeinden. In seinem Beitrag mit dem Titel „Über den Glauben der Auslandsstudenten: Christus? Kommunismus? Oder haben sie gar keinen Glauben?“ diskutiert er das Problem, gläubig und gleichzeitig Mitglied der Kommunistischen Partei zu sein:

 

Ich glaube, es gibt Auslandsstudenten, die wirklich überzeugte Christen sind. Sie haben sich für Christus entschieden und das sollten wir respektieren. Aber bei einem Teil hege ich Zweifel in Bezug auf die Motive ihrer Konversion. Es kann nicht bestritten werden, dass die christlichen Gruppierungen in den USA ein Zugehörigkeitsgefühl vermitteln und andere Vorteile bieten. Zum Beispiel helfen sie dabei Arbeit zu finden und geben jede Woche ein Essen aus etc. Aber kann das dazu führen, dass jemand, der ursprünglich an den Materialismus glaubt, in kürzester Zeit zum Christentum konvertiert? (…) Was sagt uns das, ein Parteimitglied (nicht ausgetreten), das gleichzeitig zum Christentum konvertiert ist? Ist es möglich, dass ein Mensch gleichzeitig zwei gegenüberstehende Glaubensrichtungen in sich vereint? Wenn das der Fall ist, dann bleibt mir nur zu sagen: Wir glauben an gar nichts mehr.我相信有的中国留学生,确实是相信了基督,他们选择了基督我们应当尊重。但对一部分人来说,我对其加入基督的动机存在怀疑。不可否认的是,在美国加了基督组织,可以让你有认同感,让你得到一些好处,比如说:基督组织可以帮你介绍工作、可以每周为你提供一次免费的餐饮等等。但这些东西,就能让一个原本信仰唯物主义的人,在短短时间里突然变成基督徒吗?(...)一个共产党员(没有退党),却又成为了基督徒,这说明了什么?难道一个人能够同时有两种截然相反的信仰吗?如果这样,我宁可说,我们什么都不信

 

Die Antwort auf seine Frage erhält Zhang Zhiwei von biofans, die erklärt, dass der Eintritt in die Partei mit Hingabe zur Verwirklichung des Kommunismus und Glaube an die kommunistische Sache schon lange mehr nichts zu tun habe:

 

Viele, die heute der Partei beitreten machen das nicht, um für die Verwirklichung des Kommunismus zu kämpfen. Wer der Partei beitritt, macht es, weil er eine gute Arbeitsstelle bekommen kann, weil er an der Beamtenprüfung teilnehmen oder Dorfbeamter werden will oder andere Vorteile erwartet. Und falls man verurteilt werden sollte, mindert eine Parteimitgliedschaft die Haftstrafe.现在很多人的入党动机根本不是为实现共产主义奋斗终身。捞一张党票,目的是为了找好工作,考公务员、村官等等有利。还有,万一判刑了,至少可以顶几年他徒刑

 

Zum Weiterlesen

 

Zachary Keck: “Why Is China Nationalizing Christianity?”, The Diplomat, 12.12.2014.

 

Jonah M. Kessel: „China Chafes at Christianity’s Growth”, The New York Times, 30.05.2014

 

China will create own Christian belief system amid tensions with church“, South China Morning Post, 07.08.2014.

 

Film über die Chinesische Baptistengemeinde Göttingen – Soziales Netz in der neuen Heimat: Dorothée Jankuhn, 2013, „家外之家 – Heimat abseits der Heimat“

 

Kategorien: Kultur, Tags: , , , . Permalink.

Ist Ihnen dieser Beitrag eine Spende wert?
Dann nutzen Sie die Online-Spende bei der Bank für Sozialwirtschaft oder über PayPal.
Sicher online spenden über das Spendenportal der Bank für Sozialwirtschaft(nur Überweisung über 1 Euro.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.