Print Friendly, PDF & Email

Gedenken in Hongkong: Andacht für die Opfer der Tian’anmen-Tragödie

12.000 Menschen versammeln sich in Hongkong um an den 4.Juni 1989 zu erinnern. Screenshot Tweet Joshua Wong, 5.Juni 2016.

12.000 Menschen versammeln sich in Hongkong um an den 4.Juni 1989 zu erinnern. Screenshot Tweet Joshua Wong, 5.Juni 2016.

Zum 27. Jahrestag der Tian’anmen-Proteste, die von der chinesischen Regierung gewaltsam niedergeschlagen wurden, versammeln sich 12.000 in Hongkong. Ihre Beweggründe sind verschieden und eng mit dem gespannten Verhältnis von China und Hongkong verbunden.

 

 

Ich habe schon oft (in den vergangenen Jahren) an der Trauerfeier “Kerzenabend im Victoria Park” teilgenommen. Heute bin ich besonders berührt! Obwohl die Trauerfeier stetig von pseudo-patriotischen Studenten in den Dreck gezogen wird, sind trotzdem 12.000 Hongkonger gekommen. Hongkonger sind ausgezeichnet! Hongkong hat Hoffnung!已多次出席64維園燭光悼念晚會,今天特別感動!雖然連日來被偽本土學生抹黑,仍然有12萬5千位香港市民出席悼念,有很多年輕人在當中,香港人好嘢!香港有希望!

 

Das berichtet Netzbürgerin Edith Chow. Sie spielt auf die Haltung einiger Festlandschinesen an, die Hongkongs Proteste nach Demokratie als unpatriotisch empfinden, da diese sich gegen die Regierung der Kommunistischen Partei Chinas richten.

Und auch der bekannte Hongkonger Aktivist Joshua Wong, der maßgeblich daran beteiligt war, die als Umbrella Revolution bekannt gewordenen Proteste 2014 zu organisieren, twittert von der Gendenkversammlung:

 

 

 

Doch Hongkongs Bemühen, die Ereignisse des 4.Juni 1989 nicht in Vergessenheit geraten zu lassen, empfinden nicht alle Hongkonger als aufrichtig, zumal die Proteste des demokratischen Lagers für ein verändertes Wahlsystem nicht bei allen Stadtbewohnern Anklang findet. Facebook-Nutzerin Lily Ho zum Beispiel kommentiert:

 

Die verlogenen Politiker der demokratischen Parteien Hongkongs nutzen den 4. Juni nur, um sich selbst zu profilieren. Diese Heuchelei ist wirklich eine Schande.泛民一班政治老千繼續炒作六四撈取金錢利益,這種貓哭老鼠的無恥行徑,簡直不知所謂。令人髮指!

 

Xi Wenfu, der aus China stammt und in Hongkong studiert, aber findet, dass die Andacht dennoch wichtig ist. Er ruft außerdem zu beiderseitigem Verständnis auf:

 

Ich als Chinese möchte mich bei allen Menschen bedanken, bei an der Kerzenandacht im Victoria Park waren. Hongkong und China sind zwar zwei verschiedene Länder, aber ich bedanke mich bei unseren Nachbarn, dass sie für uns ihre Stimme erheben. Ich hoffe allerdings auch, dass die Hongkonger uns nicht mehr als Heuschrecken beschimpfen.我作為中國人,感謝所有出席維園燭光悼念,同港大中大六四論壇的香港人。中國同香港雖不同國,但是感謝你們為我們鄰國人發聲。也希望有些對我們中國有偏見的香港人不要再稱我們為蝗蟲 (…)

 

Zum Weiterlesen

 

Lisa Krauss: “Zeitzeugenbericht: Wang Dan berichtet vom Tian’anmen-Massaker“, Stimmen aus China, 4.Juni 2016.

 

Bertram Lang: “Ausschreitungen in Hongkong: Kampf der Hashtags #FischballRevolution vs. #MongkokAufruhr“, Stimmen aus China, 11. Februar 2016.

Kategorien: Politik, Tags: , , , . Permalink.

Ist Ihnen dieser Beitrag eine Spende wert?
Dann nutzen Sie die Online-Spende bei der Bank für Sozialwirtschaft oder über PayPal.
Sicher online spenden über das Spendenportal der Bank für Sozialwirtschaft(nur Überweisung über 1 Euro.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.