Print Friendly, PDF & Email

Zeitzeugenbericht: Wang Dan berichtet vom Tian’anmen-Massaker

Wang Dan auf einer Veranstaltung zum 20. Jahrestages des Tiananmen-Massakers. Foto: Prince Roy

Wang Dan auf einer Veranstaltung zum 20. Jahrestages des Tiananmen-Massakers. Foto: Prince Roy

 
1989 war Wang Dan王丹 Student in Peking und Anführer einer Bewegung, die für ein demokratisches China auf die Straße ging. Am vierten Juni wurden die Proteste gewaltsam von Regerierungstruppen niedergeschlagen und vermutlich Hunderte kamen ums Leben. Welche Erinnerungen Wang an den vierten Juni六四 hat und wie er heute denkt, hat er Stimmen aus China berichtet.

 

 

Stimmen aus China: Welche Erinnerungen haben Sie an den 4.Juni 1989?

 

Wang Dan: An jenem Tag war ich zwar nicht auf dem Platz des Himmlischen Friedens, aber ich war auf dem Campus der Peking Universität und leitete einenBesprechung. Gegen Abend erfuhren wir nach und nach, dass die Regierung begonnen hatte auf Demonstranten zu schießen. Das überstieg unsere Vorstellung. Ich weiß noch, dass ich einen Moment lang wie benommen war und keinen klaren Gedanken fassen konnte. Erst einige Zeit später dachte ich darüber nach, was nun zu tun war. 當天我並沒有留在廣場上,而是在北大校園,主持一個會議。晚上開始陸續收到消息,知道政府開槍了。這完全超乎我們的預料,我記得我的大腦一時麻木,完全無法進行思考。過了很久才開始考慮接下來要怎麼辦。 那次事件之后,您的人生发生了怎样的变化?

 

 

Foto von: 64memo.com

Foto von: 64memo.com

 

SAC: Wie hat sich Ihr Leben nach den Ereignissen vom 4.Juni 1989 verändert?

 

WD:Ich war zweimal für insgesamt sechs Jahre im Gefängnis. 1998 durfte ich nach Amerika ins Exil gehen. Bis heute darf ich nicht nach China zurückkehren. Ich habe in Harvard promoviert. Zurzeit unterrichte ich an der Tsing Hua Universität in Taiwan. Gleichzeitig engagiere ich mich dafür, die Erinnerungen an den vierten Juni wach zu halten und Widerstand gegen die Herrschaft der Kommunistischen Partei zu leisten.那次事件之後,我前後坐了兩次牢,一共六年多。1998年被流放到美國,至今不許返回中國。我在哈佛大學拿到碩士何博士學位後,目前在台灣的清華大學教書。同時繼續從事紀念“六四”和反抗中共的政治活動。

 

SAC: Wie bewerten Sie die heutige politische Lage in China?

 

WD:Seit Staatspräsident Xi Jinping an der Macht ist, sind die Menschenrechte stark eingeschränkt worden, die wirtschaftliche Lage hat sich verschlechtert und innerhalb der Partei haben sich die Machtkämpfe intensiviert. Meiner Meinung nach sind instabile Zeiten für die KPCh angebrochen. Alles könnte passieren. Auf dem Volkskongress 2017 wird es interessant zu beobachten sein, ob Xi Jinping seine Machtposition weiter ausbauen kann.習近平上台以後,人權自由大倒退,經濟形勢惡化,黨內鬥爭加劇,我認為中共的政權進入不穩定時期,什麼事情都可能發生。目前最值得觀察的就是明年的中共“十九大”上,習近平是否能鞏固自己的權力。

 

SAC: Welche Hoffnungen haben Sie für die Zukunft?

 

WD:Ich setzte große Hoffnungen in die heutige Jugend Chinas und die Entwicklung des Internets. Ich vertraue darauf, dass die Demokratie nach China zurückkehrt. Es wird aber noch eine Weile dauern, bis die Zivilgesellschaft wieder langsam erstarkt und mehr Menschen aufwachen. Auch ich werde mich weiterhin dafür einsetzen, dass der Widerstand in China wächst. Ich möchte, dass die Menschen in China eine Wahl haben. Ich denke außerdem, dass die Unterstützung der internationalen Gemeinschaft von großer Bedeutung sein wird.我寄希望于今天中國的青年一代和網絡的發達,我相信民主還是回來到中國,只是需要一段時間,讓公民社會慢慢壯大起來,讓更多的人覺醒。我本人也將繼續努力,推動中國的反對力量的成長與壯大。讓中國人能有除了中共以外,其他的選擇。我認為國際社會對於中國民主的支持也很重要。

 

Zum Weiterlesen

 

Wang Dan: HK protests “inspire new generation“”, BBC, 1.Oktober 2014.

 

Yong Yang: “Nie vergessen: 24. Jahrstag der Tiananmen-Tragödie”, Stimmen aus China, 04. Juni 2013.

 

Beitragsbild von Prince Roy

 

Kategorien: Politik, Tags: , , , , , . Permalink.

Ist Ihnen dieser Beitrag eine Spende wert?
Dann nutzen Sie die Online-Spende bei der Bank für Sozialwirtschaft oder über PayPal.
Sicher online spenden über das Spendenportal der Bank für Sozialwirtschaft(nur Überweisung über 1 Euro.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.