Print Friendly, PDF & Email

Guangzhou Evergrande vs. Bayern München: „Ei gegen Stein“

Die Mannschaft des Guangzhou Evergrande spielte im Halbfinale der Klub-WM gegen Bayern München. © Alexchen4836, via Wikimedia Commons

Die Mannschaft des Guangzhou Evergrande spielte im Halbfinale der Klub-WM gegen Bayern München. © Alexchen4836, via Wikimedia Commons

Mitte Dezember 2013 trafen der chinesische Fußballverein Guangzhou Evergrande FC und der FC Bayern München im Halbfinale der Klub-WM in Marokko aufeinander. Trotz einer 3:0 Niederlage war das Match aus Sicht vieler chinesischer Blogger ein Meilenstein für den chinesischen Fußballsport.

 

3:0 Niederlage. Verloren. „Zerstört“ von den „Über-Bayern“. Harte Worte fielen nach der Niederlage von Guangzhou Evergrande gegen den deutschen Champions League Sieger im Halbfinale der Klub-WM in Marokko, einem kleinen Turnier für die Sieger aller kontinentalen Champions Leagues. Guangzhou Evergrande, das Vorzeigekind des chinesischen Fußballs, ist aufgrund teurer Verpflichtungen in den letzten Jahren (unter anderem Marcello Lippi als Trainer) für viele Beobachter zum „Chelsea Asiens“* geworden. Doch trotz der Niederlage war das Spiel für viele Kommentatoren im Netz einmalig und ein großer Schritt auf der internationalen Bühne.

 

Der Weg ins Halbfinale

 

Chinesische Fußballfans haben ein gespaltenes Verhältnis zu ihren heimischen Teams. So fragte der Blogger Tongcheng Yipai im Sommer 2013 nach der verpassten Qualifikation der Nationalmannschaft zur WM 2014 in Brasilien in einem sehr beliebten Blogeintrag:

 

Chinesischer Fußball: Sollen Fans dich lieben oder hassen? 中国足球,球迷到底该爱你还是恨你?

 

Mit dem Sieg von Guangzhou Evergrande bei der AFC Champions League und der daraus resultierenden Teilnahme bei der Klub-WM in Marokko bot sich wieder ein Hoffnungsschimmer für alle chinesischen Fußballfans. Nach dem 2:0 Viertelfinalsieg gegen den ägyptischen Meister Al Ahly SC war die Begeisterung bei den chinesischen Anhängern umso größer. Für den Blogger und Sportkommentator Cong Shuoming reihte sich der Sieg in eine erfolgreiche nationale und internationale Saison ein.

 

Vom heimischen Fußballplatz auf das asiatische Schlachtfeld und jetzt auf die große Weltbühne. „Evergrande“, es scheint, dass diese zwei Zeichen zum Synonym wurden für „Geschichte schreiben“, „Geschichte verändern“ und einen „neuen glorreichen Rekord aufstellen“. Ja! Die Mannschaft hat es verwirklicht, die nationalen Meisterschaften drei Jahre in Folge zu dominieren und erstmalig den Thron der asiatischen Champions League (AFC) zu besteigen. Nun spielt Evergrande als Vertreter Asiens bei der Klub-WM, bezwingt bei der ersten Show mit einem 2:0 Sieg Ägyptens Meister Al Ahly und schreibt ein weiteres Mal Geschichte. 从国内赛场到亚洲战场,如今再到世界大舞台,“恒大”二字似乎就成为了创造历史、改写历史、刷新辉煌纪录的代名词……是啊!国内联赛实现三连霸,初次问鼎亚冠冠军,代表亚洲首度征战世俱杯,并在首秀中以2:0战胜埃及冠军阿赫利队,再次创造历史。

 

Groß war auch die Freude, als feststand, dass Guangzhou im Halbfinale auf den FC Bayern München treffen wird.

 

Ja! Niemand geringeres als Europas Champions-League-Sieger und internationaler Traditions- und Spitzenclub Bayern München (…). Das Ergebnis ist nicht das Wichtigste. Heute wurden Wünsche wahr, Evergrande steht vor einer offiziellen Partie gegen Bayern. Aus dieser Sicht betrachtet (…) wurde das Ziel schon erreicht und die Teilnahme kann als absolut erfolgreich betrachtet werden.是的,那不是别人,就是欧冠冠军、世界传统豪门拜仁慕尼黑队! (…) 至于结果,反而不是最重要的。如今愿望成真了,恒大即将要迎来与拜仁的正式交锋了。从这个角度分析,(…) 目的已经达到了,绝对可以算不虚此行了!

 

Trotz Niederlage erfolgreich

 

Dass mit dem FC Bayern München und Guangzhou Evergrande im Halbfinale schließlich zwei unterschiedliche Gewichtsklassen aufeinanderstießen, war vielen Beobachtern, wie Kui Ge, spätestens nach dem Match bewusst.

 

Zwei Teams unterschiedlichen Levels, unterschiedlicher Qualitäten, haben sich gemessen. Lippis einprozentige Wahrscheinlichkeit, mit den Asienmeistern Guangzhou Evergrande auf magische Weise (zu gewinnen), ist nicht eingetreten. Im Halbfinalmatch der Klub-WM gegen das europäische Ungetüm Bayern München wurde Guangzhou Evergrande erwartungsgemäß vom Gegner mit 3:0 bezwungen. Bei diesem ungleichen Wettbewerb, der Gesamtmannschaftswert Bayerns ist 23mal, der Startelfwert 18mal so groß wie Evergrandes, hat sich Evergrande mit seinem kleinen und schwachen Körper den großen Bayern entgegengestellt. Bei so einer Art des „Ei trifft Stein“-Wettkampfs ist eine Niederlage wirklich schwer zu verhindern. Obgleich das Spiel verloren wurde und Guardiolas Bayern Guangzhou gnadenlos vernichteten, können sie nicht Evergrandes große internationale Bestrebungen zerstören.一场不同级别、不同档次间的两队较量,里皮的1%概率并没有在亚洲冠军广州恒大队身上发生奇迹,世俱杯半决赛挑战欧洲巨无霸拜仁慕尼黑的比赛,广州恒大队毫无意外的以0比3被对手虐杀。在号称全队身价23倍于恒大,首发身价18倍于恒大的不对等较量中,恒大队以其弱小的、稚嫩的身躯对抗着庞大的拜仁,这场鸡蛋碰石头般的挑战,输球在所难免。球虽然输了,瓜迪奥拉的拜仁毫不留情的虐杀了恒大稚嫩的身躯,但虐不死恒大一心要走向世界的雄心。

 

Für Beobachter wie Cong hat die Mannschaft schlussendlich eine große Leistung vollbracht.

 

Wir sind stolz auf euren Erfolg!大家都为你们的成功而感到骄傲!

 

 

 

 

___

 

* Der britische Fußballverein Chelsea London wurde im Jahr 2003 von dem Oligarchen Roman Abramowitsch gekauft und wird seitdem mit enormen Geldsummen versorgt, die den Verein von der Notwendigkeit einer ausgeglichenen Bilanz befreien. Auch wenn Chelsea inzwischen nicht mehr der einzige Club ist, der so eine Entwicklung durchläuft, gilt das Team für viele als Paradebeispiel für einen Verein, der von einem reichen Geldgeber als Hobby gehalten wird und der, anstatt auf den Aufbau langfristiger Spielkultur und Strukturen zu setzen, durch kurzfristige Transfers in Rekordhöhe „Erfolg zusammenkauft“.

 

 

 

Zum Weiterlesen

 

Michael Grzanna: „Tore fürs Politbüro“, in: Süddeutsche Zeitung, 17.12.2013.

 

Julien Wolff: „Asiens Chelsea will bei der Klub-WM Bayern ärgern“, Die Welt, 17. Dezember 2013.

 

Kategorien: Kultur, Tags: , , , , , , . Permalink.

Ist Ihnen dieser Beitrag eine Spende wert?
Dann nutzen Sie die Online-Spende bei der Bank für Sozialwirtschaft oder über PayPal.
Sicher online spenden über das Spendenportal der Bank für Sozialwirtschaft(nur Überweisung über 1 Euro.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.