Print Friendly, PDF & Email

Nach Mandelas Tod – Beileidsbekundungen und Bewunderung im chinesischen Netz

Nelson Mandela: Gigant der Gerechtigkeit © South Africa The Good News, via Wikimedia Commons

Nelson Mandela: Gigant der Gerechtigkeit © South Africa The Good News, via Wikimedia Commons

Nach dem Tod des südafrikanischen Anti-Apartheid-Kämpfers Nelson Mandela am 5. Dezember 2013 trauert die ganze Welt um den „Giganten der Gerechtigkeit“. Auch Chinas Netizens bekunden ihr Beileid, Bewunderung und Respekt.

 

Wegen seiner Aktivitäten gegen die Rassentrennung und soziale Ungerechtigkeit in seiner Heimat verbrachte der ehemalige Präsident Südafrikas 27 Jahre im Gefängnis. 1993 erhielt er den Friedensnobelpreis und gilt weltweit als Symbol für gewaltlosen Widerstand.

 

Langjähriger Einsatz für Gerechtigkeit

 

Yu Minhong, ein bekannter Unternehmer, bewundert Mandela wegen seines ununterbrochenen Engagements für die Freiheit anderer.

 

Mandela ist tot. Das ist eine sehr traurige Nachricht. Für mich ist er einer der wenigen Giganten in der Geschichte der Menschheit. Er ist großartig, weil er kontinuierlich für Gleichheit, Freiheit, Rechte und Interessen der Bürger gekämpft hat.曼德拉去世了,令人悲痛的消息。在我心中他是人类历史上难得的伟人。他的伟大,在于他一直为人类的平等自由而奋斗,为普通人获得应得的权利和利益而奋斗。

 

Der chinesische Mandela: Liu Xiaobo

 

Mandelas Tod lässt viele Netizens an den Systemkritiker und Menschenrechtler Liu Xiaobo erinnern, der ebenfalls Friedensnobelpreisträger ist. Ein Satz, der von einem Unbekannten verfasst und von vielen Netizens wie „pusaboo“ zitiert wird, kursiert im Internet.

 

Wir trauern um eine Persönlichkeit, die für Menschenrechte, Freiheit und Gleichheit gekämpft hat. Chinas Mandela (Anm. d. R.: Liu Xiaobo) hat das gleiche getan wie Mandela in Südafrika, allerdings ist er (gerade) im Gefängnis eingesperrt. Das ist doch Ironie.我们追悼一位尊重人权、自由、平等且为之奋斗的人,但中国的曼德拉做了与南非曼德拉一样的事情,却被监禁,真是讽刺。

 

Ein noch mutigerer Netizen „ich bin kein Nachwuchs des Kommunismus“ erwähnt sogar Lius Nachnamen.

 

Herr Liu, Sie sind der zweite Mandela.刘先生,你是第二个曼德拉。

 

Mandela als Vorbild

 

Mandelas kämpferischer Geist berührt die Netizens nicht nur, er inspiriert sie auch. Chen Jieren, ein Journalist, sieht die Haltung Mandelas, dem System kritisch gegenüber zu stehen, sehr empfehlenswert für die Chinesen.

 

Dass sich Mandela dem Anti-Apartheids-Kampf widmen konnte, liegt in erster Linie daran, dass er eigenständiges Denken ausübte, (das System) mutig in Frage stellte und sich widersetzte. Schaut euch das heutige China an. Für viele Menschen (…) hat die Regierung immer recht. (…) Mandelas Mut, Weisheit und Handeln lehren uns viel.曼德拉能够投身反种族隔离运动,首先就基于其独立思考、勇于质疑、勇于反抗的精神。可纵观当今中国,很多人(...) 以为政府说的就是绝对真理,(...) 而曼德拉以其勇气、睿智和行动,给了我们很多教益。

 

Netizen Wang Huabin sieht Mandela, der seine Macht für das Gemeinwohl eingesetzt hat, als Großlehrer für Chinas Funktionäre, die ihre Macht aus seiner Sicht nur für ihre eigenen Interessen missbrauchen.

 

Mandela nutzte seine Macht, um soziale Gleichheit und Gerechtigkeit zu verbreiten. Viele unserer Funktionäre jedoch benutzen ihre Macht, um das Gegenteil zu erzeugen. (…) Deshalb gibt es auch im heutigen China immer mehr Petitionssteller. (…) Mandelas ganzes Leben zeigt Chinas Funktionären den Sinn der Macht, was sie unbedingt verstehen müssen.曼德拉用权力来营造社会的公平和正义,而我们社会相当多的官员却是 用权力来制造社会的不公。(...) 这就是今天的中国竟然上访者越来越多的原因。(...) 他用自己的人生,向中国官员诠释放了‘权力’的意义;这才是中国官员的当务之急。

 

Mandelas Politik als Lösung für die Taiwanfrage

 

Mandelas Gewaltlosigkeits- und Versöhnungsmanöver für ein neu gegründetes Südafrika können für Netizen „einsamer Schwertkämpfer“ auch für die Lösung der Taiwanfrage herangezogen werden. Bisher hat China einen Militäranschlag im Taiwan-Konflikt immer noch nicht ausgeschlossen.

 

Was Mandela getan hat zeigt uns, dass Verständnis, Toleranz und Großmut eine friedliche Lösung für eine Wiedervereinigung von Festland China und Taiwan sind. Die Taiwanfrage sollte auf zivilisierte, friedliche, demokratische und gleichheitsorientierte Weise gelöst werden.曼德拉老人所做的一切已经告诉了我们,海峡两岸走向和平统一的方法和途径,那就是理解包容大度、(...) 用文明理性民主平等的方式来实现。

 

Im Vergleich zu vielen Blogs der Netizens sind die staatlichen Medien deutlich vorsichtiger bei der Berichtserstattung über Mandela. Erwähnt wird lediglich sein Kampf gegen Rassentrennung, weniger aber seine Rolle im Freiheitskampf gegen Unrechtsregimes.

 

 

 

 

Zum Weiterlesen

 

Südafrika: Nelson Mandela ist tot“, Spiegel Online, 05.12.2013.

 

Nelson Mandela ist tot“, Süddeutsche.de, 05.12.2013.

 

Li Keqiang bekundet Beileid zum Tod von Mandela“, 07.12.2013.

 

Kategorien: Gesellschaft, Politik, Tags: , , , , , , , , , , . Permalink.

Ist Ihnen dieser Beitrag eine Spende wert?
Dann nutzen Sie die Online-Spende bei der Bank für Sozialwirtschaft oder über PayPal.
Sicher online spenden über das Spendenportal der Bank für Sozialwirtschaft(nur Überweisung über 1 Euro.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.