Print Friendly, PDF & Email

Bewahrer, Lehrer, Visionär – In Gedenken an Akong Rinpoche

Akong Rinpoche (rechts) © secretlondon123 via Wikimedia Commons

Akong Rinpoche (rechts) © secretlondon123 via Wikimedia Commons

Akong Rinpoche, der durch die Gründung des ersten tibetischen Klosters in Schottland Berühmtheit erlangte, starb am 8. Oktober 2013 in Chengdu an den Folgen eines Messerangriffs. Zwei seiner Begleiter erlagen ebenfalls ihren Verletzungen. Ursache sollen Streitigkeiten um Geld gewesen sein. Blogger im chinesischen Internet zeigen sich fassungslos.

 

Akong Rinpoche wurde 1939 in Osttibet geboren und schon als kleiner Junge ins Kloster Dolma Lhakhang zur Ausbildung gebracht. Hier wurde er zum Abt des Klosters ausgebildet und anschließend ein Lama der Kagyu- und Nyingma-Schulen, zwei der bedeutendsten Schultraditionen des tibetischen Buddhismus.

 

Gründer des ersten tibetischen Klosters im Westen

 

1959 floh er zusammen mit anderen Tibetern vor den chinesischen Truppen nach Indien. Von dort führte ihn sein Weg weiter nach England. 1967 gründete er zusammen mit Chögyam Trungpa das Kloster Samye Ling in Schottland. Von England aus förderte Akong Rinpoche den Kontakt zwischen tibetischem Buddhismus und den Menschen in Europa. Er lud viele spirituelle Meister nach Samye Ling ein und trug so entscheidend zur Verbreitung des tibetischen Buddhismus im Westen bei.

 

Trauer und Entsetzen

 

Der „11. Pawo Rinpoche“ äußert auf seinem offiziellen Sina-Blog seine Bestürzung.

 

Gestern Abend erreichte mich die bestürzende Nachricht, dass der hoch geschätzte Akong Rinpoche und seine Begleiter in Chengdu einem Attentat zum Opfer gefallen sind. Ich bin erfüllt von großem Schmerz. (…)昨天晚上,惊闻尊贵的阿贡仁波切等人在成都遇害,心情十分悲痛 (…)

 

Auch weitere Kommentare im selben Blog sind erfüllt von Fassungslosigkeit und Unverständnis.

 

User „Friedliche Lotusblume“ drückt seine Sprachlosigkeit aus.

 

Kein Wort kommt über die Lippen. Was soll ich noch sagen?(…) 无话可说了,还能说什么呢。

 

Minister Xiaqiong“ fragt verzweifelt:

 

Warum? Verlieren wir noch nicht genug Menschen? Wer ist so unbarmherzig? Wer streut noch Salz in unsere Wunden?为什么?我们失去的人还少吗?是谁这样残忍,是谁在我们的伤口撒盐.

 

Ein sozial engagierter Buddhismus

 

Akong Rinpoche gründete 1980 zusammen mit zwei Schweizern die Hilfsorganisation Rokpa International. Sie gilt als eine der größten Nichtregierungsorganisationen Tibets und unterstützt die Vision Akong Rinpoches, den Erhalt der tibetischen Kultur und Sprache zu fördern.

 

Seit den 1990er Jahren widmete sich Akong Rinpoche hauptsächlich humanitären Missionen in Tibet, Nepal und Europa. Er errichtete Suppenküchen für Obdachlose, gründete Schulen und Kliniken und unterstützte Klöster und Mönche an Universitäten in China und Indien. Diese neue Form eines sozial engagierten Buddhismus fand aber auch Widerspruch bei Anhängern, die spirituelles Wachstum in Form von materieller Entsagung, favorisierten.

 

Schlechtes Karma als Ursache des Todes

 

Die Bloggerin „Yun Zhong Feng“ beschreibt den Tod Akong Rinpoches als eine Folge schlechten Karmas.

 

(…) „Büßen für schlechtes Karma. Dharmapala* beschützt keine Menschen, die vor seinen Augen sündigen.“ Diese Schlussfolgerung stützt sich auf Beweise. Wie wir aus den Medien bereits wissen, wurde das Opfer als Folge monetärer Streitigkeiten mit den Tätern ermordet. Da alles eine Folge von Karma ist, steht sogar der geschätzte lebende Buddha Akong Rinpoche nicht über diesen Gesetzen.“一句话,因果业报,护法不护持恶业现前的人”。做出这个结论,我是有根据的,因为从新闻中我们已经得知,被害人被杀是因为与施害人之间存有经济纠纷导致。万事皆因果,所以,即使贵为仁波切的活佛也不能免俗!

 

Weiter erklärt sie:

 

Selbst der Trülku** Rinpoche, solange von Habgier getrieben, erfährt dieselbe Behandlung, wie ein normaler Mensch. Das ist die von Gott erlassene, eiserne Regel. Niemand kann sich dieser entziehen.(…) 即使是活佛仁波切,只要有贪心,就享有与凡夫同等待遇,这是老天爷制定的铁律,谁也躲不过.

 

Neben Zustimmung wird die Bloggerin aber auch kritisiert.

 

Lehrerin Yun, ich habe Sie schon früher sehr geachtet. Mir fällt auf, dass Sie sich zu etwas sehr Fremdem verändert haben. Sehr kalt. Von diesem Aufsatz bekomme ich den Eindruck, dass Sie der Lehre sehr geneigt sind. Aber Sie haben sich so verändert, dass Sie sogar schlechter als ein normaler Mensch sind.云老师,我曾经很尊敬您,也有人对我说你的一些不利的事情,但是我没有怀疑你,可是通过这篇文章,我发现你真的变得很陌生,很冷漠,我从这篇文章感觉你真的学偏了,变得连一个普通人都不如了。

 

Die Trauer überwiegt

 

In den letzten Jahren seines Lebens wurde Akong Rinpoche vereinzelt vorgeworfen, zu kooperativ mit der chinesischen Regierung zu sein. Seine Anhänger sahen darin eher ein diplomatisches Vorgehen, um das Fortbestehen seiner Projekte in Tibet nicht zu gefährden.

 

Trotz kritischen Stimmen überwiegt die Trauer über den Tod eines außergewöhnlichen Menschen, der für die Verbreitung und das Überleben des Buddhismus eine bedeutende Rolle gespielt hat.

 

Stellvertretend für viele andere stellt Netizen „Songfish“ eine virtuelle Kerze auf.

 

Kerze蜡烛

 

 

___

 

* Dharmapāla (deutsch: Dharmaschützer) ist ein im Mahayana– und Vajrayana-Buddhismus verbreiteter Begriff zur Bezeichnung von Schutzgottheiten der Lehre Buddhas. Ein Dharma-Beschützer ist eine Ausstrahlung eines Buddhas oder Bodhisattvas oder ein anderes Geistwesen, dessen Hauptfunktion darin besteht, die inneren und äußeren Hindernisse, die Praktizierende am Erlangen spiritueller Realisationen hindern, abzuwenden und alle notwendigen Voraussetzungen für ihre Praxis zu gewährleisten.

 

** Trülku ist im Vajrayana-Buddhismus ein buddhistischer Meister, den man als bewusste, vom Vorgänger selbst bestimmte Wiedergeburt eines früheren Meisters identifiziert hat.

 

 

 

Zum Weiterlesen

 

Madeleine Bunting: “Akong Rinpoche was key to Tibetan Buddhism flourishing in the west”, Guardian, 14.10.2013.

 

In Memoriam: Dr. Akong Tulku Rinpoche“,Rokpa International.

 

Kategorien: Gesellschaft, Kultur, Tags: , , , , , , , , . Permalink.

Ist Ihnen dieser Beitrag eine Spende wert?
Dann nutzen Sie die Online-Spende bei der Bank für Sozialwirtschaft oder über PayPal.
Sicher online spenden über das Spendenportal der Bank für Sozialwirtschaft(nur Überweisung über 1 Euro.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.