Print Friendly, PDF & Email

Obama oder Romney – US-Wahlkampf aus chinesischer Sicht

Barack Obama und Mitt Romney. Wen würden die Chinesen wählen? © Malwack via Wikimedia Commons

Barack Obama und Mitt Romney. Wen würden die Chinesen wählen? © Malwack via Wikimedia Commons

Die ganze Welt schaut auf Amerika. Am 6. November 2012 wählen die Vereinigten Staaten einen neuen Präsidenten. Auch chinesische Blogger diskutieren über den US-Wahlkampf und die Kandidaten.

Das Rennen um das Weiße Haus ist weiter offen. Landesweit liegen Amtsinhaber Barack Obama und Herausforderer Mitt Romney fast gleich auf. Im chinesischen Internet wird insbesondere die Einstellung der Kandidaten zu China diskutiert. Vor Allem Romney hatte zuletzt harsche Worte für Amerikas größten Wirtschaftsrivalen gefunden.

 

„China-Bashing“ als US-Wahlkampftaktik

 

Zahlreiche Blogger kritisieren die anti-chinesischen Slogans der Wahlkämpfer. „Wu Ruoyu“, nach eigenen Angaben freier Autor und Kommentator, beklagt, dass sich beide Amtsanwärter auf Kosten Chinas profilieren wollen:

 

Über seine Wirtschaftspläne sagte Romney, wenn er gewählt werde, werde er Chinas „betrügerisches“ Verhalten unterbinden und auch kein Geld mehr von China leihen. (…) Tatsächlich hat „China-Bashing“ eine lange Tradition bei den US-Präsidentschaftswahlen (…). Egal ob Demokraten oder Republikaner, sie alle nutzen die anti-chinesische Stimmung des amerikanischen Volks aus. Bei Romney ist es nur ein wenig offensichtlicher. Sie spielen lediglich eine Polit-Show, aber China ist zum Leidtragenden geworden.论及经济计划时,罗姆尼表示,如果他当选,将打压中国的“欺诈”行为,并将不会向中国借钱。 (…) 其实,“打中国牌”是美国历届总统选举的传统 (…) 不管是民主党还是共和党,都在调动美国民众的反华情绪,只是罗姆尼说的要露骨一些,他们不过是玩一场政治秀,而中国却成了美国政治秀的受害者。

 

Netizen „Rote Aprikose“ warnt vor einem Präsidenten Romney:

 

Kommt Romney an die Macht, müssen wir eine Krise in den chinesisch-amerikanischen Beziehungen fürchten! (…) Wenn Romney Präsident wird, ist das eine verheerende Katastrophe für China (…).罗姆尼若上台,中美关系恐有危机!(…) 如果罗姆尼上任美国总统,那么对中国将是毁灭性的灾难 (…)

 

Präsident Romney – Gefahr oder Chance?

 

Blogger „Der Wind weht durch den weißen Birkenwald“, meint dagegen, Romneys Wahl zum Präsidenten könnte China sogar helfen:

 

Hierzulande hört man zurzeit die Meinung, dass Romney China gegenüber noch unfreundlicher sei als Obama und dass Romneys Wahl für China nachteiliger wäre. Der eindeutigste Beweis sind seine Wahlkampfaussagen. (…) Vielleicht gäbe es nach Romneys Wahl zuerst Spannungen mit China, womöglich sogar ziemlich ernste Spannungen, aber die Macht der amerikanischen Think Tanks würde ihn sehr schnell umschwenken lassen. Ganz zu schweigen davon, dass er eigentlich Geschäftsmann ist. Mit Wirtschaft kennt er sich besser aus. Er kann nicht umhin, die hochgradige ökonomische Abhängigkeit beider Länder voneinander zu kennen (…). Verglichen mit Romney ist Obama auf wirtschaftlichem Gebiet eher schwach. Aber dafür hat er die Erfahrungen und Grundlagen von vier Jahren Präsidentschaft und besitzt auch einen weiteren internationalen Horizont. Gesamtstrategisch ist das für China nachteiliger.国内现在有一种声音,认为罗姆尼比奥巴马更不友好,罗姆尼的当选对中国更不利,最直接的证据就是两人的竞选言辞。(…) 也许罗姆尼当选后,最初会与中国有磨擦,甚至是相当严重的磨擦,但美国的智库力量会让他很快回来的。何况罗本来就是商人,经济上他更专业,他不可能不知道中美两国经济关系的高度依存 (…)。与罗姆尼相比,奥巴马在经济方面是一个短板,但奥巴马已有四年总统的经验与基础,比罗姆尼也更具国际视野,大战略上对中国更不利。

 

Shanghai-Bewässerungsventil“ beruft sich auf amerikanische Meinungsumfragen und sagt anhaltende Schwierigkeiten im amerikanisch-chinesischen Verhältnis für den Fall einer zweiten Amtszeit Obamas voraus:

 

Wenn US-Präsident Obama es schafft, im Amt zu bleiben, wird die angespannte Lage zwischen China und Amerika weitergehen.美国总统奥巴马如果获得连任,中美间的紧张状况将继续

 

Der US-Wahlkampf ist ein Gladiatorenkampf” ums Weiße Haus

 

Für „Zhou Jingguo“ ist der ganze Wahlkampf ein unwürdiges Spektakel, das von den wirklichen Problemen des Landes ablenkt:

 

Die Amerikaner sind im Moment unvergleichlich demokratisch, so sehr, dass sie deutlich spüren können, dass sie die wahren Herren in den USA sind. (…) So haben sie ganz glücklich ihre Landsleute vergessen, die in einer Flut aus Feuerwaffen umkommen, und ihr von Armut geplagtes Leben mit einer unverändert hohen Arbeitslosenrate. Sie haben selbst das Blutvergießen vergessen, die Gewalt, die Drogen (…). Es ist, als säßen die Amerikaner auf den Rängen einer Arena im alten Rom, krude Zigarren im Mund, und sähen genussvoll dem Nahkampf zwischen Obama und Romney zu.这一刻美国人无比民主,甚至可以清楚的感觉到,他们是美国真正的主人。(…) 他们就这样愉快的忘记了泛滥的枪支下殒命的同胞;他们就这样愉快的忘记了失业率居高不下的窘迫生活;他们甚至忘了血腥、暴力、毒品 (…)。美国人仿佛坐在了古罗马的角斗场的看台上,叼着粗糙的雪茄烟,滋滋有味的看着奥巴马和罗姆尼之间的肉搏。

 

 

Zum Weiterlesen:

 

Tobias Adam: “40 Jahre sino-amerikanische Beziehungen – ein empfindliches Gebilde aus Kooperation, Vertrauen und Zweifel“, 04.07.2012

 

Ella Daschkey: “Obama auf verlorenem Posten – Chinesische Perspektiven auf die US-Kongresswahlen“, 15.10.10

 

 

Kategorien: Politik, Tags: , , . Permalink.

Ist Ihnen dieser Beitrag eine Spende wert?
Dann nutzen Sie die Online-Spende bei der Bank für Sozialwirtschaft oder über PayPal.
Sicher online spenden über das Spendenportal der Bank für Sozialwirtschaft(nur Überweisung über 1 Euro.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.