Print Friendly, PDF & Email

Häusliche Gewalt – eine Amerikanerin kämpft um ihre Rechte in China

Nicht nur in Kim Lees eigenem Blog ist häusliche Gewalt ein brisantes Thema © Screenshot Yong Yang

Nicht nur in Kim Lees eigenem Blog ist häusliche Gewalt ein brisantes Thema © Screenshot Yong Yang

Der Scheidungsprozess um die Amerikanerin Kim Lee und ihren chinesischen Ehemann Li Yang war lange ein brisantes Thema in den chinesischen Medien. Der Englischlehrer Li Yang, für tausende chinesische Jugendlichen auf Grund seiner außergewöhnlichen Lehrmethoden ein Vorbild, vernachlässigte jahrelang seine eigene Familie und schlug seine Ehefrau brutal vor den Augen seiner Kinder. Der Fall löste auch im chinesischen Internet eine heftige Debatte über häusliche Gewalt und die Stellung der Frau in China aus.

 

Am 3. Februar 2013 entschied das Pekinger Gericht, dass sich Kim Lee von ihrem Ehemann scheiden lassen darf. Ihr stehen ferner 12 Millionen RMB (ca. 1,4 Millionen Euro) als finanzielle Entschädigung und 50000 RMB (ca. 6000 Euro) als seelisches Schmerzgeld zu.

 

Niedriger sozialer Status der Frauen – sind Traditionen schuld?

 

Offiziellen Statistiken zufolge klagt jede vierte Ehefrau in China über Misshandlungen in der Familie. Mehr als die Hälfte der Opfer schweigen. Für Netizen Pu Jia könnten die konservativen Denkweisen der Grund für dieses Problem sein.

 

Die traditionelle chinesische Sicht, dass der Mann der Frau übergeordnet ist (…) beeinflusst immer noch die Lebensweise der Männer. Sogar viele Frauen sind in diesem unterbewussten Einfluss gefangen. (…) Wenn seine (Li Yangs) Frau eine Chinesin wäre, würde sie wahrscheinlich die Gewalt schweigsam hinnehmen.中国传统的“男尊女卑”(...)观念在生活中无时无刻不影响着男性的生活方式,甚至不少女性也在潜移默化中受到旧观念的禁锢。(...) 如果他的妻子是中国女性,也许就会对家暴逆来顺受.

 

Wirtschaftliche Abhängigkeit

 

Netizen „der Weise“ nennt die Angst vor dem Verlust der wirtschaftlichen Sicherheit als wichtigen Grund für das Schweigen.

 

Viele Frauen suchen keinen rechtlichen Schutz. (…) Das trifft besonders auf die Frauen zu, die wirtschaftlich abhängig sind. Sie wollen nicht die eigene Ruhe und Sicherheit mit einem Auseinanderbrechen der Familie tauschen.(很多妇女) 不愿求得法律的保护。(...) 尤其是一些经济不独立的妇女,不愿意以家庭的破碎来换取自己的安宁。

 

Häusliche Gewalt als Schande

 

Neben der finanziellen Sicherheit spielt aber noch ein anderer Grund eine entscheidende Rolle für das Schweigen. Bloggerin „Orange“ meint, chinesische Frauen hätten besondere Angst davor, ihr Gesicht zu verlieren und der Familie damit Schande zu bringen.

 

Die meisten Frauen denken, Gewalt sei beschämend für die Familie und sollte nicht aufgedeckt werden. Wenn die Männer sich entschuldigen, dann lassen sie es darauf beruhen und das Leben geht weiter.多数妇女认为家丑不可外扬,事后丈夫道个歉这事便过去了,日子照过。

 

Schwierige Rechtslage für Frauen in China

 

Strafverfolgung gegen häusliche Gewalt ist ein schwieriges Thema in China. Sanktionen für Gewalttaten gegen Familienmitglieder wie kurzfristige Inhaftierung oder Strafgelder sind relativ harmlos. Oft werden solche Fälle angeblich wegen mangelnden Zeugen von der Polizei nicht aufgenommen. Häufig kommt es auch vor, dass die Polizei dem Opfer sogar davon abrät, Anzeige zu erstatten.

 

Während das Ergebnis des Gerichtsverfahrens von Kim Lee für viele Netizens wohl ein Fortschritt des chinesischen Rechts zu sein scheint, äußert sich Blogger „Freude als Gold schätzen“ mit Skepsis.

 

Wenn sie nicht Ausländerin und prominent wäre, wäre die Wahrscheinlichkeit für so ein (erfolgreiches) Ergebnis wohl sehr gering.如果不是外国人,如果不是名人,争取到这样结果的可能恐怕要小很多.

 

Eigene Rechte verteidigen

 

Unmittelbar nach dem Gerichtsurteil hat Kim Lee auf ihrem Blog warnende Worte für Frauen hinterlassen, die von häuslicher Gewalt betroffen sind.

 

Man sollte die Gewalt in der Familie nicht schweigend hinnehmen und sich durch das Gesetz schützen lassen; auch wenn es schwierig ist.有家暴不要忍,要用法律保护自己,虽然很难。

 

Angesicht Kim Lees Reaktion auf Gewalt in der Familie hält Blogger „Zwillings-Vater“ sie für eine Leitfigur der chinesischen Frauen.

 

Chinesische Frauen sollten (durch die Erfahrungen von Kim Lee) ein Bewusstsein dafür entwickeln, wie sie Gewalt in der Familie mutig begegnen können. Kim ist ein Vorbild.这值得中国女性警醒,那就是我们应该怎样勇敢的面对家庭暴力,KIM树立了一个榜样。

 

Netizen „Romantisch geschmückte Welt“ äußert sich noch vehementer.

 

Chinesische Frauen sollen aufstehen und ihre Rechte verteidigen. Wir (Frauen) haben das Recht nein zu sagen!中国女性应该站起来捍卫自己的权利,我们有权利说不!

 

Mehr als nur der Erfolg Kim Lees

 

Für User „Der Weise“ ist der Ausgang des Gerichtsverfahrens von großer Bedeutung für die gesamte chinesische Gesellschaft.

 

Das Ergebnis des Falls Li Yang ist nicht nur ein Erfolg für diese eine amerikanische Ehefrau, Kim Lee, sondern gibt den Gleichberechtigungsvorstellungen in Ehe und Familie neuen Inhalt (…).李阳家暴离婚案不单单是美籍妻子李金的胜利,而是就此改 写和更新了中国婚姻家庭观的平等内涵 (…).

 

 

Zum Weiterlesen

 

CRI Online: „(K)ein Blatt vor dem Mund – Frauenrechte in China“, 28.02.2013.

 

Anny Boc: „Häusliche Gewalt? Privatangelegenheit!“, Deutsche Welle, 07.03.2013.

 

Lijia Zhang: „China’s big divorce case exposes a hidden epidemic of domestic violence“, The Guardian, 05.02.2013.

 

Kategorien: Gesellschaft, Politik, Tags: , , , , , , , . Permalink.

Ist Ihnen dieser Beitrag eine Spende wert?
Dann nutzen Sie die Online-Spende bei der Bank für Sozialwirtschaft oder über PayPal.
Sicher online spenden über das Spendenportal der Bank für Sozialwirtschaft(nur Überweisung über 1 Euro.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.