HIV-Infizierte Kinder in China – Ausgestoßen aus Angst

Den etwa 510.000 HIV-Infizierten in China wird nicht selten mit Misstrauen oder gar Angst begegnet. Unter ihnen sind Experten zufolge auch 8.000 Kinder unter 14 Jahren. Am 18. Dezember 2014 erregte nun ein Bericht über die geplante Vertreibung eines HIV-infizierten Kindes die Gemüter der chinesischen Netizens.

HIVKind

Dorfbewohner, unter ihnen der Großvater von Kunkun, unterzeichnen den Aufruf zur Vertreibung des Jungen © Screenshot Florian Jung