Print Friendly, PDF & Email

Tattoos in China: Von Toleranz und Vorurteilen

In einem Hongkonger Tattoo-Studio. Foto: 
See-ming Lee via Flickr.

In einem Hongkonger Tattoo-Studio. Foto: See-ming Lee via Flickr.

In Großstädten wie Shanghai und Peking sieht man sie immer häufiger: Tattoo-Shops. Anhänger dieses Körperschmucks haben es jedoch oft im Alltag nicht einfach, wie sie im Internet berichten.
 

Laut einer Umfrage der Lifestyle-Seite „Haibao“ ist ein Drittel Befragten tätowiert. 16% der meist jungen Menschen haben sogar zwei Bilder auf der Haut.

 

Dies ist ein relativ neuer Mode-Trend in China. Welche negativen Einflüsse Tätowierungen aber auf das Alltagsleben haben können, fragen sich viele, die überlegen, sich eine stechen zu lassen. Vor allem müssen sie ihr Berufsleben berücksichtigen. “Shisan“, der in einer Personalabteilung arbeitet,  sagt:

 

Gesetzt den Fall, dass zehn Personen an einem Tag zum Vorstellungsgespräch eingeladen sind und nur fünf davon angestellt werden sollen und sie alle eine ähnliche Qualifizierung besitzen, werde ich Tätowierte nicht berücksichtigen.So einfach ist das.我一天面试十个人,但是我手里只有五个职务,如果这十个人综合素质差不多的话,纹身就是我刷人的一个理由。就这么简单。

 

Auch  Netizen Yidu Ciqing  kann von seinen Bedenken im Berufsleben berichten:

 

Als ich früher zum Vorstellungsgespräch gegangen bin, habe ich absichtlich mein Tattoo nicht erwähnt. (Es versteckt sich unter einem langen Ärmel). Nachdem ich mit meinen Kollegen aber vertraut war, habe ich gemerkt, dass es sie gar nicht gestört hat. Sie wurden hingegen neugierig und haben viele Fragen gestellt.我以往去面试的时候其实是有意的不提及自己有文身的这个细节的(我的文身穿长袖可以掩盖),跟单位的人熟悉以后发现他们并不介意,而且都会变成好奇宝宝问个不停。

 

Symbol für Freiheit

 

Angel - Shanghai, China

 

Tattoos sind für viele junge Menschen in China ein Symbol für Freiheit, mit dem sie ihre Individualität zum Ausdruck bringen. Der Internetnutzer „A Sidun“ meint dazu:

 

Seit ich ein Kind war, wurde mir gesagt: Du musst Respekt zeigen, dich selbst disziplinieren und folgsam sein. In einem Wort: Du musst gehorchen. Daher wurde ich rebellisch. Ich vergnügte mich. Ich befreite mich und tat, was meine Eltern mir verboten. Ich suchte meine eigene Identität und Tätowierungen sind dazu ein gutes Mittel.所以我从小的教育就是尊重,就是克己,就是顺从,简而言之,你要听话。于是我叛逆,我爱玩,我释放,我去做父母不允许的事。我会去寻找自我的认同。纹身就是很好的方式。

 

Gegen die Eltern rebellieren, wollte auch Netzbürger „God is OT“. Doch es kam ganz anders wie er einem Internetforum berichtet:

 

Als ich im Gymnasium war, ließ ich mir zum ersten Mal ein Tattoo stechen. Meine Mutter fragte mich, wo ich es stechen ließ und mein Vater wollte wissen, wie viel ich dafür ausgegeben habe. (…) Obwohl in China Tätowierte weder zum Militär gehen noch Beamten werden dürfen, haben meine Eltern nicht geschimpft, sondern lediglich solche Fragen gestellt. Das hat mich sehr wütend gemacht.高中第一次纹身,我妈先问我在哪文的,然后我爸又问花了多少钱...我当时真的很气愤,纹身啊!!!不能当兵了,公务员也够呛了..他俩竟然没骂我,却问出这样的问题...哎~

 

Kennzeichen der  Nicht-Elite?

 

Im Netz zeigen sich einige Tätowierungen gegenüber ganz tolerant.  „Yangzhou chaoyang touzi“ beispielsweis schreibt:

 

Meiner Meinung nach haben Tattoos mit dem Charakter eines Menschen nichts zu tun. Es ist nur eine Art von Kunst, ein Hobby. Man sollte tun, was einem gefällt.(…) 我只能说我自己的想法 那就是 我觉得纹身跟一个人的品质是无关的,只是一种艺术 一种爱好, 自己喜欢就好.

 

Dass der Körperschmuck jedoch nicht nur Anhänger hat und mit welchen Vorurteilen einige zu kämpfen haben, zeigen Kommentare des Netzbenutzers „Lehrhafter Herr Ling“:

 

Nach chinesischer traditioneller Vorstellung war nur derjenige, der ins Exil ging, tätowiert. Im Ausland lassen sich nur Schauspieler, Sportler, Verbrecher und Hippies ein Tattoo stechen. Die echte Elite lässt sich nicht tätowieren.纹身在中国传统中发配充军的那些人才纹的,就算是国外,也就是演员,运动员,罪犯,嬉皮士纹身。。。真正的精英是不会做这种事情的.

 

Tivy“ jedoch antwortet auf diesen Kommentar:

 

Tätowierungen sind mit die älteste Kunstform der Welt. Aber nicht nur das, sie dienen auch als Andenken, zur Anregung und zur Ermunterung. Alle Erzählungen über Tätowierungen sind respektvoll. Auf meinen Armen sind überall Tattoos zu sehen, dies hindert mich nicht daran, in einer der besten Internetfirmen Chinas zu arbeiten. Ich habe nicht verstanden, was du mit „Elite“ meinst. Jedoch lebe ich zumindest aufrichtiger als viele nicht tätowierte Menschen.纹身是世界上最古老的艺术之一,而现在在全世界范围内,纹身不单是艺术,还是很多人用以纪念、激励、提醒的手段,他们的纹身故事都是值得尊敬的。 我两手臂上都是纹身,但是没有妨碍我在中国最好的互联网公司之一统筹一个产品的工作,我不知道什么才是你理解的“精英”,但我至少比很多这个社会上没有纹身的人更正直地活着。

 

Der Internetbenutzer „Freundenheld“ meint ebenfalls:

Jetzt findest du Tattoos noch schön und cool. In einigen Jahren wirst du bedauern, eins zu haben. Bei der Arbeitssuche und anderen Angelegenheit hat es Einfluss. Normalerweise wenn die Menschen einen Tätowierten sehen, denken die meisten doch, dass dieser unzuverlässig ist. Oder schlimmer noch: dass er ein böser Mensch ist. Wenn man eins unbedingt haben möchte, lässt man sich am besten ein Kleines stechen, das schwierig zu sehen ist oder man macht nicht ein dauerhaftes Tattoo, sondern ein temporäres Bild, d. h. Ein Bild, welches wieder verschwindet.你现在觉得好看,很酷,可是等你过几年看很可能会后悔的。不但是找工作方面,很多方面会有影响一般大家看到有纹身的人的第一感觉就是爱玩,不太可靠,严重点直接会被认为不是好人。如果真要纹建议纹个小点的,最好在平时不太会露出来的地方。或者不要纹那种永久的,可以去画个一次性的,过段时间就没有了的那种。

 

Tattoos gehören sind in China nach wie vor eine Randkultur, die unter jungen Großstädtern immer mehr an Popularität gewinnt.  Wer diesem Trend folgt, muss aber damit rechnen, dass er einen negativen Einfluss auf das Berufsleben haben kann.

 

Zum Weiterlesen

 

Oliver Pöttgen: “China hautnah“, Stimmen aus China, 16.05.2014.

 

Lu-Hai Liang: “Good girls, not gangsters? Tattoos no longer taboo in China“, CNN, 24.08.2015.

 

Beitragsbild von See-ming Lee via Flickr.

 

Kategorien: Gesellschaft, Kultur, Tags: , , , , . Permalink.

Ist Ihnen dieser Beitrag eine Spende wert?
Dann nutzen Sie die Online-Spende bei der Bank für Sozialwirtschaft oder über PayPal.
Sicher online spenden über das Spendenportal der Bank für Sozialwirtschaft(nur Überweisung über 1 Euro.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.