Print Friendly, PDF & Email

Falsche Wirtschaftsdaten, künstliche Wachstumsraten: Jede Provinz in China ist ein Griechenland!

Lang Xianping - Chinas Regierung fälscht Daten zum Wirtschaftswachstum

Die offiziellen chinesischen Wirtschaftszahlen sind gefälscht. Das erklärte Lang Xianping, ein bekannter chinesischer Finanzprofessor, am 22. Oktober 2011 in Shenyang. Laut Lang waren sowohl die offizielle BIP-Wachstumsrate von 9,1 Prozent als auch die Inflationsrate von 6,2 Prozent getürkt. Selbst wenn das offiziell angegebene Wachstum und die veröffentlichte Inflationsrate echt wären, würde das reale Wachstum nur drei Prozent betragen, weil sich das reale Wachstum aus der Differenz zwischen BIP-Wachstumsrate (also 9,1%) und der Inflationsrate (also 6,2%) berechnet, so Lang. Aber seinen Berechnungen zufolge lag die tatsächliche Inflationsrate bei 16 Prozent. Deshalb hat die chinesische Wirtschaft laut Lang ein negatives Wachstum von etwa 7 Prozent. Ein Beitrag von Dandan Wang

“Unsere Regierung redet noch davon, Griechenland zu helfen. Ich sage euch, jede Provinz Chinas ist ein Griechenland”, sagte der Professor. Die chinesische Regierung solle erst einmal der chinesischen Wirtschaft helfen, bevor sie plant, andere Länder zu retten. Der 55jährige Lang Xianping, der als Professor an der Chinese University of Hong Kong arbeitet, ist in der chinesischen Öffentlichkeit bekannt für seine sensationellen Kommentare über die chinesische Wirtschaft. Von 2004 bis 2006 hatte Lang eine eigne Talkshow bei einem Shanghaier Fernsehsender. In dieser Sendung setzte er sich oft kritisch mit Wirtschaftsthemen auseinander. Bei seiner Rede in Shenyang erklärte Lang, dass es allerdings heutzutage sehr schwer war, noch regierungskritische TV-Sendungen zu produzieren.

Obwohl Lang verlangte, dass von seiner Rede weder Video- noch Audioaufzeichnungen gemacht werden sollten und die Zuhörer nicht im Internet darüber schreiben sollten, hat ein Zuhörer eine Audioaufnahme der über dreistündigen Rede bei Youtube hochgeladen und Langs Vortrag wurde auch im Internet zusammengefasst.

 

Wie Feuer und Eis: die chinesische Wirtschaft ist krank

Laut Lang ist der chinesische Investmentmarkt von zwei verrückten Phänomenen gekennzeichnet, die er wie Feuer und Eis beschreibt: der Aktienmarkt hat sich seit Ende April 2011 immer mehr abgekühlt, aber der Markt für Luxusgüter, Immobilien, teure Autos und Antikgegenstände ist zur gleichen Zeit ganz heiß gelaufen. Die Unternehmer investieren ihr Geld nicht in ihre Unternehmen, sondern sie kaufen Luxusprodukte, Wohnungen oder teure Autos als Investment, erklärte Lang weiter. Das ist für Lang der Beweis dafür, dass die chinesische Wirtschaft krank ist.

 

Die Krise: China ist das erste Land der Welt, das eine Rezession erlebt

Laut den Berechnungen von Professor Lang ist China das erste Land unter den großen Wirtschaftsmächten, das sich schon in einer Rezession befindet. Lang begründet das mit dem so genannten Purchasing Managers Index (PMI). Für diesen Index werden Manager unterschiedlicher Unternehmen des verarbeitenden Gewerbes unter anderem nach der Auftragslage, der Produktion, der Beschäftigung oder dem Lagerbestand befragt. Der PMI bildet die Entwicklung der Industrieproduktion des jeweiligen Landes ab und gibt somit Aufschluss über die Wirtschaftsentwicklung. Ein PMI-Wert von 50 gilt als neutral, ein Wert über 50 zeigt eine steigende Industrieproduktion an, ein Wert unter 50 eine rückläufige. Laut Lang ist der PMI-Wert in China seit Juni 2011 unter 50, was seiner Meinung nach bedeutet, dass China bereits in einer Rezession steckt. “Warum wisst ihr nichts davon? Weil es verboten ist, darüber zu berichten!” so Lang.

 

Die Ursache der kranken Wirtschaft: die Krise der herstellenden Industrie

Nach einer Studie der chinesischen Zeitung “Economic-Observer” waren 2011 lediglich 30 Prozent der Fabriken der Bekleidungsindustrie noch in Betrieb. In der Plastikindustrie waren es 50 Prozent, in der Gummiindustrie 60 Prozent und in der Sojaindustrie sogar weniger als 30 Prozent. Aus diesen Zahlen schlussfolgert Lang, dass die chinesische Wirtschaft in der Krise ist. Das sei der Grund, dass der chinesische Premier Wen Jiabao in der letzten Zeit ständig die Provinzen Jiangsu und Zhejiang besucht habe. “Erst jetzt hat er langsam die Krise verstanden. Wie unfähig ist er! ” kritisierte Lang weiter.

Warum steckt die herstellende Industrie in der Krise? Laut Lang hat die Regierung drei Fehler gemacht.
Erstens sind die Steuern zu hoch. Laut offiziellen Statistiken zahlte ein Unternehmer 2010 ganze 70 Prozent seines Gewinns als Steuern an den Staat und jeder Bürger zahlte 51,6 Prozent des durchschnittlichen Einkommens Steuern. Diese beiden Zahlen seien die höchsten seit Menschengedenken, kritisierte Lang.

Zweitens bekommen mittelständische und kleine Unternehmer nur sehr schwer Kredite von der Bank. Seit 2010 habe die Regierung 12 Mal den Mindestreservsatz und fünf Mal den Zinssatz erhöht, erklärte Lang weiter. Entsprechend wurde der Zinssatz auch auf dem schwarzen Finanzmarkt mehrmals erhöht. Dieser schwarze Finanzmarkt war bisher fast die einzige Möglichkeit für mittelständische und kleine Unternehmer an Geld zu kommen. Da aber auch auf dem schwarzen Finanzmarkt die Sätze mehrmals erhöht wurden, fiel diese einzige Möglichkeit für die Kleinunternehmer auch weg.

Drittens seien die Lohnkosten in China mehr und mehr gestiegen. Lang zitiert aus einer Studie der Boston Consulting Group am 7. Oktober 2011, wonach sich Fabrikbetreiber aus den USA wegen steigender Lohnkosten aus China zurückziehen. So habe beispielsweise der Autohersteller Ford bereits eine Fabrik mit 12.000 Mitarbeitern in China geschlossen und sei in die USA zurückgegangen. Wegen steigender Löhne und der fehlenden Effizienz kosten laut Lang 4 oder 7 Chinesen mehr als ein US-Amerikaner.

 

Reaktionen im Netz

Die Geheimrede von Lang erzeugte eine heiße Diskussion im Internet, sowohl im Festland als auch unter den im Ausland lebenden Chinesen. Feidianxing50fen stimmte in einem bekannten chinesischen Internetforum Tianya im großen und ganzen Lang zu.

“狼描绘的总体情况是符合事实的。但,狼确实惯有片面使用数据的毛病。比如,GDP的下滑,主要原因是,通胀抑制了消费,货币紧缩抑制了投资,限购抑制了房地产。并非只归结于制造业萧条。又如,奢侈品消费增加,… 近几年也正是第一代贪官之官二代子女长成的时候,房地产限购打击他们转移藏匿财富的习惯做法,… 只能用于奢侈品消费….”

“Was Lang sagt, entspricht im Großen und Ganzen den Tatsachen. Aber seine Zahlen stellen die jetzige Situation nicht vollständig und allseitig dar. Zum Beispiel ist die BIP-Wachstumsrate gesunken, nicht nur weil die herstellende Industrie in die Rezession geraten ist, sondern weil die Inflation den Konsum dämpft, weil die gestraffte Geldpolitik die Investition erschwert und die Kaufbeschränkung für Wohnungen den Immobilienmarkt abbremst. Ein anderes Beispiel ist der Luxusmarkt. Die jetzigen Jahre sind genau der Zeitraum, in dem die nächste Generation von korrupten Beamten erwachsen wird. Die Kaufbeschränkungen für Immobilien führt dazu, dass sie die traditionelle Methode des Geldtransfers, nämlich Wohnungen zu kaufen, verändern müssen. Deshalb kaufen sie jetzt eben Luxusprodukte.”

 

Netizen Tongliu fand den Punkt, dass die US-Fabriken wegen steigender Lohnkosten zurückziehen werden, der Realität entsprechend.

“胡温新政则导致了2003年以来加速度超越德、日GDP。加速度也许 = 泡沫? 我想郎咸平应该就是这个意思。… 而明知有泡沫,又不愿意戳破它,是不是想既骗大家也骗自己?波士顿咨询公司的最近一篇报告语言,制造业将从中国迁回美国。这个趋势已经开始。到15年,将会是拐点。这也是我对我国机械加工领域的一些看法。我国目前除了服务业,如理发等,很多加工成本都不比美国低。像上海搞得大飞机,发动机,我很难想象,我们的成本会比美国低。我国现在的电费,水费,以及原材料的价格,等都超过了美国。
(…) 其实,我是这样看的。郎咸平在很多方面是代表了中央的一部分人的观点。这次这么尖锐的指责我国的一些政策,也许是为了以后的政策转变造舆论.”

“Die chinesische Wirtschaft wächst unter der Führung von Hu Jintao und Wen Jiabao seit 2003 so schnell, dass das chinesische BIP das von Deutschland und Japan überholt hat. Vielleicht ist diese rasante Geschwindigkeit der Grund für eine Blase? Ich denke, so meint das Lang Xianping.
Die Regierung weiss zwar, dass es eine Blase gibt, aber sie will die Blase nicht kaputt machen. Damit betrügt die Regierung nicht nur die Bevölkerung, sondern auch sich selbst. Nach der Studie der Boston Consulting Group wird die herstellende Industrie von China zurück in die USA gehen. Dieser Trend hat ja schon begonnen. In diesem Punkt stimme ich zu und das zeigt sich zum Beispiel auch in der Maschinenbauindustrie. Außer in der Dienstleistungsindustrie wie zum Beispiel bei Friseuren sind unsere Verarbeitungskosten gar nicht billiger als in den USA. In Shanghai werden große Flugzeuge und Motoren hergestellt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Kosten dafür in China niedriger sind als in den USA, da bei uns die Kosten für Strom, Wasser und Rohstoffe höher sind als in den USA.
(…) Eigentlich bin ich der Meinung, dass Lang Xianping in vielerlei Hinsicht die Meinung macher Leute der Zentralregierung vertritt. Er hat diesmal so kritische Kommentare über manche Maßnahmen unseres Landes gemacht, vielleicht will er damit Stimmung für Veränderungen in der Politik machen.”

 

Tengzi1984 zweifelt an der sogenannten “Geheimrede” und glaubt, dass Lang die jetzige Situation übertrieben schlimm darstellt.

“还秘密演讲呢,笑死人。无非是想在换届之际,搞点混乱捞点资本而已。也不想想,专政机器的眼皮子下有这种秘密演讲,还不早就翻天了?以前的中国崩溃论不是更牛逼?但现在经济情况不好是肯定的,只是没叫兽说的这么夸张。”

“Geheimrede? Das ist doch lächerlich! Er will die Zeit des Machtwechsels nutzen, um fuer Unruhe zu sorgen und daraus Kapital schlagen. Denkt doch mit. Wie kann es in einer Diktatur so eine Geheimrede geben? Wenn jeder so eine “Geheimrede” halten wuerde, wuerde es sicherlich bald Chaos geben.
Auch vor Lang gab es schon Leute, die sogar meinten, dass China zusammenbrechen wuerde. Und ? Ist China zusammengebrochen? Es stimmt schon, dass die Wirtschaft zurzeit nicht so gut ist, aber es ist nicht so übertrieben wie Herr Prof. Lang gesagt hat.”

 

Netizen Erciyuanshengwu wollte wissen, wie Lang seine eigne Zahlen berechnet hat und ob seine Zahlen glaubwürdig sind.

“只要宣称官方的数据是造假的,再高喊我的数据,你就成为人民的代言人了,成为爱国者,成为清醒的人了;只是不知道那些需要几万人甚至十几万人常年统计的数据,某些人是怎么得到的。”

“Wenn Sie sagen, dass die offiziellen Zahlen gefälscht sind und Ihre eigenen Zahlen die richtigen sind, sind Sie dann der Vertreter der Bevölkerung? Derjenige der das Vaterland liebt? derjenige, der uns alle aufweckt? Ausserdem wuerde ich auch gern wissen, wie Sie ihre Zahlen berechnet haben, wenn mehrere tausend Leute jahrelang die offziellen Zahlen berechnet haben.”

 

Verweise:
Die Tonaufnahme von Langs Vortrag (Mandarin, etwa 4 Stunden)

Ein Artikel zu Langs Rede auf Lingomedium (Englisch)

 

Kategorien: Politik. Permalink.

Ist Ihnen dieser Beitrag eine Spende wert?
Dann nutzen Sie die Online-Spende bei der Bank für Sozialwirtschaft oder über PayPal.
Sicher online spenden über das Spendenportal der Bank für Sozialwirtschaft(nur Überweisung über 1 Euro.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.