Print Friendly, PDF & Email

Chinesische Blogger entsetzt über Kindergarten-Busunfall – Wer ist verantwortlich?

kindergartenbus

Fast 20 Kindergartenkinder starben bei einem Verkehrsunfall mit einem Schulbus, der weit mehr Passagiere transportierte als vorgesehen. Das Unglück ereignete sich am 16. November 2011 in der chinesischen Provinz Gansu. Das Tragische daran ist: die Kinder hätten nicht sterben müssen, wenn die Verantwortlichen nicht so fahrlässig gehandelt hätten. Wer aber kann eigentlich für den Unfall zur Rechenschaft gezogen werden? Der Kindergartenbetreiber, der einen sehr begrenzten Finanzhaushalt verwaltet? Die Kindergärtnerinnen, die nur ihre Arbeit gemacht haben? Die Eltern, die ihre Kinder in den Bus haben steigen lassen? Oder doch eher die staatlichen Behörden, die dafür Sorge tragen sollten, dass Gesetzesverstöße nicht bloß oberflächlich sondern auch nachhaltig geahndet werden? Der Kindergartenbetreiber wurde mittlerweile festgenommen. Das ändert jedoch nichts daran, dass andere Kindergärten und Schulen weiter verantwortungslos handeln. Chinesische Netizen kommentieren und kritisieren die Ereignisse vom 16. November. Eine Zusammenfassung von Ella Daschkey und Daniel Soesanto.

Netizen „Geld verdienen, um die Familie über die Runden zu bringen” führt in das Thema ein:

16日 9时40分许,甘肃省庆阳市正宁县榆林子镇西街道班门口发生一起交通事故,一辆大翻斗运煤货车与一辆榆林子镇幼儿园接送校车迎面 相撞 […]。发生事故的校车核载9人,实载64人。据了解,遇难的19人中,有17名是幼儿园孩童,一名老师和一名 司乘人员。另外还有13名幼儿重伤,32名幼儿轻伤。[…] 又是一次校车事故,近年来校车被撞事故,校车超载和车辆安全问题屡见不鲜,各大媒体也曾多次报道过,但是效果却不敢恭维。校车问题一直是学校的一个”老大难”,保守估计一部一般的校车至少也需要10万元左右,再加上雇佣司机、车船税、燃油费、车辆保养等费用,一年的开支至少20万元。个别幼儿园为了降低成本还是选择对孩子的安全不顾,使用存在有安全隐患的车辆进行改装后超载上路 […]。

Am 16. November um 09:40 Uhr ereignete sich in der Stadt Qingyang, Provinz Gansu ein Verkehrsunfall. Dabei stieß ein Kohlelaster frontal mit einem Kindergartenbus zusammen […]. Der verunglückte Schulbus war für den Transport von neun Personen vorgesehen, tatsächlich befanden sich in dem Bus aber 64 Passagiere. Unter den 19 Menschen, die getötet wurden, waren 17 Kindergartenkinder, eine Kindergärtnerin und eine weitere Angestellte des Kindergartens. Darüber hinaus sind 13 Kinder schwer verletzt worden; 32 erlitten leichtere Verletzungen. […] Dies ist bloß ein verunglückter Kindergartenbus [von vielen]. In diesem Jahr haben sich bereits mehrere Unfälle ereignet. Überladene Busse und die Probleme um die Sicherheit der Fahrzeuge sind keine Seltenheit. Sämtliche Medien [in China] haben immer wieder darüber berichtet. Dies hat bislang jedoch noch keinerlei Wirkung gezeigt, [obwohl] die Probleme bei den Kindergärten selbst schon lange bekannt sind. Es wird geschätzt, dass die Haltung eines gewöhnlichen Schulbusses etwa 10.000 RMB/Jahr [etwa 1.100€] beträgt. Rechnet man den Fahrer, die Fahrzeugsteuern, Benzinkosten und Wartung hinzu, liegen die jährlichen Ausgaben bei ca. 20.000 RMB. Um die Kosten zu reduzieren, entscheiden sich viele Kindergärten gegen die Sicherheit der Kinder, nehmen die Risiken in Kauf und bauen die Fahrzeuge so um, dass sie sich vollkommen überladen in den Verkehr stürzen […].

„Joydrew” bedauert, dass es sich bei dem jüngsten Vorfall seiner Meinung nach lediglich um die Spitze des Eisbergs handelt.

校车本是为上学的孩子提供方便之用,然而却成为夺走众多可爱孩子背后的”杀手”,[…]。上网 随便一搜,可以发现,关于校车超载的事件和报道数不胜数,造成意外事故乃至伤亡的事件也不少,如在2011年11月18日,宁夏银川一个民办幼儿园的校车 14个座坐了46个孩子和一名老师,[…];在2011年6月21日,浙江省宁波市宁海县民警查获了一辆幼儿园的校车,额定载客人数为19人,实际拉了75人,其中72名为学龄前儿童 […]。此外还有多起因为超速或教师失误导致幼儿意外死亡的事故频繁发生。[…]专家亦以指出近1年来校车事故伤亡超黑煤窑死亡数量。[…]

Der Bus sollte den Kindern den Schulweg eigentlich erleichtern und nicht zu ihrem „Mörder” werden. […] Schaut man sich im Internet um, findet man zahlreiche Berichte über Schulbusse, die auf Grund von zu vielen Passagieren verunglückt sind. So z.B. eine Meldung vom 18. November 2011 als ein Bus eines privat betriebenen Kindergartens, der für 14 Personen ausgestattet war, 46 Kinder und eine Kindergärtnerin beförderte. […] Am 21. Juni 2011 hielt die Polizei von Ningbo einen Schulbus auf, der eigentlich nur für 19 Menschen vorgesehen war, indem sich aber ganze 75 Menschen befanden; 72 davon waren gerade einmal im Kindergartenalter. […] Darüber hinaus haben sich viele andere tödliche Unfälle ereignet, die den Fehlern der Lehrer oder zu hoher Geschwindigkeit anzulasten sind. […] Experten haben darauf hingewiesen, dass die Anzahl der Todesopfer, die bei Busunfällen ums Leben kommen, mittlerweile sogar die Zahl der Todesopfer in Kohleminen übersteige. […]

Seeschlange” kritisiert den oberflächlichen Umgang mit dem Problem. Es würden einfach nur Geldstrafen auferlegt und man glaube, das Problem damit gelöst zu haben.

如此众多严重的违章行为,为什么会视而不见,简单地罚款了事,据说出事的那辆车两天前就因为超载被罚了款,罚归罚,做归做,全然没有把幼小的生命当回事,我行我素。常在河边走,那能不湿鞋。[…]。

Es passieren so viele schwere Unfälle. Warum werden sie [immer] ignoriert? Es wird einfach ein Bußgeld bezahlt und damit hat sich die Sache. Es wurde berichtet, dass der verunglückte Kindergartenbus bereits zwei Tage zuvor eine Geldstrafe wegen Überlastung entrichten musste. Die Strafe wurde bezahlt und die Sache war damit erledigt. Die „jungen Leben” wurden dabei jedoch nicht ernst genommen und man machte einfach weiter wie bisher. Man läuft so oft am Fluss entlang ohne sich die Füße nass zu machen. […]

Huang Xiaoxie” wirft den politischen Entscheidungsträgern Gleichgültigkeit vor, da deren Kinder nicht im Schulbus, sondern in Limousinen zur Schule gefahren werden.

美国总统说过,我们不知道哪辆校车里的孩子将来会是美国的总统,所以校车安全性是中国的40倍。中国领导人知道,不论哪辆校车里的孩子都不会是中国的主席,因为领导的孩子不会坐校车。

Der amerikanische Präsident hat gesagt, dass wir nicht wissen können, in welchen Schulbussen die zukünftigen amerikanischen Präsidenten sitzen. Deshalb ist die Sicherheit der amerikanischen Schulbusse 40mal so hoch wie die der chinesischen. Die chinesische Führung aber weiß: egal welche Kinder in welchem Bus sitzen, es wird eh keines von ihnen ein führender Politiker werden, weil die chinesische Führung ihre Kinder nicht mit Schulbussen fahren lässt.

Andere Blogger wie „dyx6677″ und „Siwei fushi” diskutieren darüber, ob man allein dem Fahrer die Schuld zuschreiben kann oder ob er nicht auch vielmehr ein Opfer ist.

dyx6677“:

这个校车司机胆子也太大, 那么小的 一个面包车, 他竟然敢拉那么多的小学生. […], 你都不该拿着别人的生命开玩笑!

Der Fahrer des Wagens muss ganz schöne Nerven gehabt haben, so viele Kindergartengartenkinder in einem so kleinen Fahrzeug mitzunehmen. […] Man darf einfach nicht mit dem Leben anderer spielen.

Siwei fushi“:

甘肃校车事故已经过去好几天了,其间的是非曲折我不想再深究。我只想问一句,谁是甘肃校车事故的真正肇事者?杨海军,甘肃校车事故中的司机,他是肇事者还是受害者?我认为他是肇事者,同时他也是受害者。[…] 他也是上有老下有小的家里顶梁柱,为着一份菲薄的收入而去开车营生。其实,杨海军活着也不容易。除了杨海军应该为这起事故承担责任外,还有谁更应该为这起事故承担责任?我认为最大的责任者是政府。监管失职,扶持不力,莫视民情。一个监管失职,扶持不力,莫视民情的政府还是人民的政府吗?杨海军不应是这起事故的替罪羊。[…]

Das Busunglück von Gansu liegt nun schon ein paar Tage zurück und ich möchte an dieser Stelle auch nicht weiter in die die Tiefe gehen. Ich möchte nur die Frage aufwerfen: wer kann eigentlich für den Unfall zur Verantwortung gezogen werden? Yang Haijun, der Fahrer des verunglückten Busses? Ich denke, dass er verantwortlich dafür ist, was passiert ist. Gleichzeitig ist er aber auch Opfer. […] Auch er hatte eine Familie. Für ein kleines Einkommen hat er diese Arbeit übernommen, damit er sich sein Leben finanzieren konnte. Im Grunde genommen hatte Yang Haijun ein ziemlich hartes Leben. Wer außer Yang Haijun kann dann aber für den Unfall zur Rechenschaft gezogen werden? Die größte Verantwortung trägt meiner Meinung nach die Regierung. Sie kommt ihren Aufgaben nicht nach, gibt nicht ihr Bestes und vernachlässigt die Wünsche der Bevölkerung. Ist eine Regierung, die sich so verhält, eigentlich noch eine Regierung des Volkes? Yang Haijun sollte nicht der Sündenbock für diesen Unfalls sein. […]

„Joydrew” sieht das Problem auf systemischer Ebene, da den Schulen etwas aufgebürdet wird, was sie finanziell gar nicht stemmen könnten.

 

作为幼儿的家长们,当然希望学校和幼儿园负起事故的全部责任。然而由于一些私立幼儿园、学校的经费不足,换句话说,导致校车条件简陋,[…]。国家也缺乏相应的资金投入来扶持这些民办、私立的幼儿园和学校,以至于 这些机构必须减少支出来维持正常的运营。在这些硬性条件的限制下,校车成了减少开支的”有效领域”之一。[…] 一些机构的教育者宁愿承担事故的风险也要违背国家的规定而反其道行之,实是金钱作怪的结果。 […]

Die Eltern der kleinen Kinder hoffen selbstverständlich darauf, dass Schulen und Kindergärten verantwortlich handeln. Aber vielen privaten Kindergärten und Schulen fehlen einfach die finanziellen Mittel dafür. Anders ausgedrückt, die Schulbusse sind in einem schlechten Zustand und gefährden häufig die Sicherheit der Kinder. Hinzu kommt, dass auch einige Eltern ein äußerst mangelhaftes Sicherheitsbewusstsein an den Tag legen […].  Auch dem Staat mangelt es an finanziellen Mitteln zur Unterstützung privater Bildungseinrichtungen, so dass diese Institutionen ihre Ausgaben extrem beschränken müssen, um überhaupt arbeiten zu können. Unter diesen Einschränkungen werden vor allem die Ausgaben für Schulbusse so weit wie möglich reduziert. […] Einige Erzieher nehmen sogar das Risiko von Unfällen in Kauf und verletzen die staatlichen Vorschriften, um die finanziellen Lücken ausgleichen zu können. […]

„Tuboshu ai lu pipi” identifiziert gleich mehrere „Täter”.

[…] 谁是这起惨案的”凶手”?肇事司机!
驾驶幼儿园接送车辆的司机严重超载,并且超速,而且逆行 […]!特别是不尊重别人的生命和自己的生命,[…] 是最直接的凶手![…] 车辆超载是违法和危险的事情,他不知道吗?[…] 谁是这起惨案的”凶手”?幼儿园!
从报道可以”看到,该幼儿园不仅是超载,而且是蓄意超载,长期超载!关于校车超载,国家2010年7月出台的首部专门强制性国家标准《专用小学生 校车安全技术条件》,此前不久甘肃也在全省范围内开展学生接送车辆安全隐患集中排查整治行动,肇事车辆在肇事前三天已被庆阳市教育局、正宁县教育局勒令整 改,该幼儿园却始终置若罔闻,一意孤行。[…]由此可见, 该幼儿园从来就没把学生的生命当回事,只是把学生当成了他们的”摇钱树”![…] 谁是这起惨案的”凶手”?不作为的主管部门!
据报道,该幼儿园校车超载现象久已存在,但是家长反映多次,为什么无人无人治理?此前不久,甘肃在全省范围内开展学生接送车辆安全隐患集中排查 整治行动中,为什么没有发现?肇事车辆在肇事前三天已被庆阳市教育局、正宁县教育局勒令整改,为什么在未整改的情况下就让其运营?[…] 谁是这起惨案的”凶手”?以利为本的价值观和发展思维!
该幼儿园的校车蓄意超载、长期超载,绝不是为了节能减排、支持环保,而是节约成本、多赚票子!国家的明文规定,主管部门的三令五申,学生家长的 投诉反对,在花花绿绿的票子面前,没有威慑力 […]!

[…] Wer ist der „Täter” dieser Tragödie? Der Fahrer!
Der Fahrer hat ein überladenes Fahrzeug gefahren, das auch noch viel zu schnell und hat die Verkehrsregeln nicht beachtet […]! Vor allem aber hatte er nicht genug Wertschätzung für die Leben anderer Menschen und auch sein eigenes. Er ist der unmittelbare Täter. […] Ein Fahrzeug so zu überladen ist sowohl illegal als auch gefährlich. Wusste er das etwa nicht? […] Wer ist der „Täter” dieser Tragödie? Der Kindergarten!
Aus den Berichten wird klar: der Kindergarten war nicht einfach nur überlastet, sondern er war wissentlich überlastet und das seit geraumer Zeit! Im Juli 2010 wurden die „Bestimmungen zur Schulbussicherheit für Grundschüler” verabschiedet. Erst vor kurzem hat die Provinz Gansu auf dieser Grundlage ihre Schulbusse auf Sicherheit überprüft. Drei Tage vor dem Unfall hatten die Bildungsbüros der Stadt Qingyang und des Bezirks Zhengning noch befohlen, dass das verunglückte Fahrzeug komplett überholt werden müsse. Der Kindergarten hat die Anweisungen von Anfang an ignoriert. Das zeigt doch, dass das Leben der Kinder nie ernst genommen sondern als „Geldquelle” angesehen worden ist! […] Wer ist der „Täter” dieser Tragödie? Die untätigen Behörden!
Den Berichten zufolge, waren die Busse des Kindergartens schon seit langem überladen. Warum hat sich in der Regierung niemand gerührt, obwohl es die Eltern mehrere Male angemerkt haben? Warum wurde dies bei den Inspektionen, die vor kurzem durchgeführt worden sind, nicht entdeckt? Bzw. wieso wurde nichts unternommen, als man festgestellt hatte, dass das Fahrzeug nicht den Sicherheitsvorkehrungen entspricht? […] Wer ist der „Täter” dieser Tragödie? Das egoistische Wertesystem und die Priorität von Entwicklung!
Die Busse waren schon seit langer Zeit und wissentlich überfüllt gewesen; nicht etwa um Energie zu sparen oder die Umwelt damit zu schützen, sondern um Kosten zu mindern und Profit zu machen! Die staatlichen Vorschriften, die wiederholten Anweisungen der zuständigen Behörden, die zahlreichen Beschwerden der Eltern sind angesichts der bunten Geldscheine aber leider keine Abschreckung […]!

Erst aus den eigenen Erfahrungen kann man schließlich Lehren ziehen. „Joydrew” gibt die Hoffnung auf Einsicht nicht auf.

在历经了多次教训之后,我们学会了吃一 堑长一智,也懂得亡羊补牢,[…]。

[…] Man muss eine Lektion erst viele Male durchlaufen, damit man daraus lernt. Es ist besser, etwas spät zu begreifen, als es überhaupt nicht zu begreifen […].

„ZhuanqianYangjia Hukou” plädiert, dass sich die gesamte Gesellschaft für mehr Verkehrssicherheit einsetzen sollte, um auf diese Weise die Behörden zu erreichen und das Problem nachhaltig in den Griff zu bekommen.

 

这个问题应该得到社会各界的重视,安全问题从来都不能被忽视 […]。 政府应该将建设统一校车管理体系纳入政府公共服务的目标内,解决校车难的问题。孩子是未来的希望 […]。政府部门应该向发达国家那里学习经验,重视孩子们的安全问题,并且对这种非法运行的单位加强力度处理,严惩不贷!不要再让这样的悲剧再一次上演!

Dieses Problem sollte von der ganzen Gesellschaft Beachtung erhalten. Die Sicherheitsproblematik kann nicht für immer ignoriert werden. Die Regierung sollte sich die Einrichtung eines einheitlichen Systems zur Kontrolle der Schulbusse zum Ziel machen und diese schwerwiegende Problematik lösen. Die Kinder sind immerhin die Hoffnung unserer Zukunft. Die Regierungsministerien sollten aus den Erfahrungen der Industrieländer lernen, die Sicherheit der Kinder beachten und nicht illegale Vorgehensweisen unterstützen. Dafür habe ich absolut keine Toleranz! Ich will nicht, dass sich solch eine Tragödie ein weiteres Mal ereignet!

 

_____

Zum Weiterlesen:

Englischsprachige Artikel:
http://www.nytimes.com/2011/11/22/world/asia/china-kindergarten-owner-arrested-in-bus-crash.html?_r=1&ref=china

http://www.nytimes.com/2011/11/19/world/asia/a-horrific-crash-sets-off-online-anger-in-china.html?ref=china

Deutschsprachige Artikel:
http://www.focus.de/panorama/vermischtes/china-18-kinder-sterben-bei-schulbus-unfall-_aid_685120.html

Kategorien: Gesellschaft, Tags: , , , . Permalink.

Ist Ihnen dieser Beitrag eine Spende wert?
Dann nutzen Sie die Online-Spende bei der Bank für Sozialwirtschaft oder über PayPal.
Sicher online spenden über das Spendenportal der Bank für Sozialwirtschaft(nur Überweisung über 1 Euro.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.