Print Friendly, PDF & Email

Babyklappen in China – Lebensrettung oder Verführung zu Verantwortungslosigkeit?

Babyklappe in China - Mehr Häuschen als Klappe © Yong Yang

Babyklappe in China - Mehr Häuschen als Klappe © Yong Yang

Babyklappen, die in China „Sicherheitsinseln für Babys“ genannt werden, wurden erstmals 2011 in der Stadt Shijiazhuang eingerichtet. Sie sind somit ein sehr neues Phänomen und werden in Anbetracht der sensiblen chinesischen Familienpolitik kontrovers diskutiert.

 

Chinas „Babyklappen“ sind kleine betretbare Häuschen, in denen es eine klimatisierte und mit Sauerstoff versorgte Kiste gibt, in die man das Neugeborene legen kann. Auffällig ist, dass viele Babys mit unterschiedlichen, teils schweren Erkrankungen abgegeben werden. Das liegt vor allem an der teuren medizinischen Versorgung und den mangelnden finanziellen Mitteln der Eltern dafür aufzukommen.

 

Babyklappe verdient Respekt der Bevölkerung

 

Für viele Netizens wie Schriftsteller Lin Xiao ist die Babyklappe notwendig, um das Überleben eines Neugeborenen zu sichern.

 

Sehr oft werden Neugeborene an menschenleeren, abgelegenen Orten ausgesetzt. Bei starkem Wind und Regen können sie verletzt werden und sind in Lebensgefahr, wenn sie dort niemand entdeckt. Die Sicherheitsinsel für Babys kann gerade dieses Problem sehr gut lösen (…) und die Verletzungs- und Todesfälle so niedrig wie möglich halten. (…) Diese Tat verdient den Respekt der Bevölkerung.弃婴行为常常发生在不为人知的偏僻处,一旦遭遇风吹雨淋或者无人发现,就会遭到意外伤害,甚至危及生命。“婴儿安全岛”的存在,恰恰很好地 解决了这一难题(...)从而最大限度地避免了意外伤亡。(...) 这种行为显然值得每个人尊重。

 

Werden Eltern durch Babyklappen skrupelloser?

 

Obwohl Babyklappen offensichtlich Leben retten, sind nicht wenige Netizens wie „Tausende Wendungen“ der Meinung, dass Babyklappen indirekt dazu beitragen, dass Neugeborene von ihren Eltern schneller aufgegeben werden.

 

Wenn es Babyklappen gibt, zögert man nicht mehr, das Neugeborene abzugeben, selbst wenn man eigentlich Bedenken hätte. (…) Ohne Zweifel gibt die Babyklappe den Eltern die Garantie (das Leben des Kindes zu schützen). Dies führt jedoch dazu, dass die Eltern ihre Babys noch sorgloser, gar skrupellos aussetzen.设想有了收养地,原本也许有顾虑的人都不犹豫了。(...)如此无疑于是给他们提供了一道背后保障,让他们会更加放心甚至是大胆地去做。

 

Für „Bingyu Aiyue“ ist nicht die Babyklappe an sich das Problem, sondern die Menschen, die diese nutzen.

 

Menschen, die ihr Kind abgeben wollen, tun dies auch ohne Babyklappe. Umgekehrt ist es genauso. Leute, die ihr Kind nicht abgeben wollen, tun dies auch nicht nur weil es jetzt eine Babyklappe gibt.如果那些想遗弃孩子的人,不会因为没有弃婴安全岛就不遗弃孩子 了。相反,那些不想遗弃孩子的人,也不可能看到有这个弃婴安全岛而遗弃自己的孩子。

 

Zhang Nanzhi, ein Zeitungsredakteur, vergleicht die Einrichtung von Babyklappen mit dem Beispiel der Verteilung von Kondomen an Prostituierte und bekräftigt, dass es sich bei beidem um eine Möglichkeit handele, Leben zu schützen.

 

An vielen Orten gehen Freiwillige sogar Mitarbeiter der Gesundheitsbehörden in die Bordelle um Tipps für sicheren Geschlechtsverkehr zu geben und Kondome zu verteilen. Das heißt nicht, dass die Gesellschaft oder die Gesundheitsbehörde Prostitution befürwortet. Wenn Prostitution sowieso nicht zu verhindern ist, kann dies wenigstens so gut es geht die Gesundheit der Prostituierten schützen. (…) Ebenso wird die Aussetzung eines Babys weder von der Gesellschaft noch gesetzlich akzeptiert. (…) Aber man kann die Aussetzung sowieso nicht verhindern und so ist es am humansten, wenn man das Leben und die Gesundheit eines ausgesetzten Babys so gut wie möglich schützt.很多地方的志愿者甚至是卫生部门的工作人员到卖淫场所进行宣传,给性工作者免费发放安全套,倡导安全性行为,但这并不意味着社会或卫生部门就是在提倡卖淫嫖娼,而是卖淫嫖娼不可避免地发生时,最大限度地保护当事人。(...)同 样的道理,弃婴是不被社会道德和法律所认可的行为,(...) 但是,在弃婴不可能杜绝的情况,怎样最大限度地保障被弃婴儿的生命与 健康,

 

Grund liegt in Armut und im Gesundheitssystem

 

Darüber hinaus sieht Netizen Yu Wenjun den Auslöser für die Aussetzung von Babys nicht in der Einrichtung von Babyklappen, sondern in der Armut und den fehlenden Krankenversicherungen.

 

Alle Eltern lieben ihre eigenen Kinder. (…) Wenn nicht wegen Armut (…), wer würde dann gerne seine eigenen Kinder abgeben? (…) Es ist doch die Armut, die die Aussetzung der Babys verursacht. Wenn unser Gesundheitssystem alle Neugeborenen schützen würde und/oder wenn die Eltern der Neugeborenen genug Geld für die medizinische Behandlung hätten, würde solche Aussetzungen sicherlich nicht mehr zu sehen sein.做过父母的没有不疼爱自己骨肉的,(...)若不是因为贫困(...),谁忍心抛弃自己的骨肉?(...)说到底,穷是弃婴的最终现实根源。如果我们的社会医疗保障充分覆盖每个出生的婴儿,如果新生儿的父母们有经济能力救治自己的骨肉,弃婴就会从我们的视野中消失。

 

Einem Fernsehinterview mit dem Leiter der Sozialbehörde in Shijiazhuang zufolge seien bisher insgesamt 216 Neugeborene in der Babyklappe abgegeben worden. Durch die Babyklappen konnten Todesfälle unter ausgesetzten Neugeborenen in Shijiazhuang deutlich verringert werden. Diese positiven Erfahrungen nahmen sich elf weitere Städte in der Provinz Hebei zum Anlass, ebenfalls Babyklappen einzurichten. Die Tendenz ist weiter steigend. Ob die Babyklappen zukünftig auch von der Gesellschaft mehrheitlich akzeptiert werden, bleibt noch abzuwarten.

 

 

 

 

Zum Weiterlesen

 

Marie-Luise Abshagen: „Waisen mit Behinderungen in China – die weggeworfenen Kinder“, Stimmen aus China, 24.10.2011.

He Dan: „‘Safe Haven’ program may spread“, China Daily, 25.04.2013.

 

Pang Li: „Baby hatch draws controversy“,  China.org.cn, 29.02 .2012.

 

 

Kategorien: Gesellschaft, Tags: , , , , , , , , . Permalink.

Ist Ihnen dieser Beitrag eine Spende wert?
Dann nutzen Sie die Online-Spende bei der Bank für Sozialwirtschaft oder über PayPal.
Sicher online spenden über das Spendenportal der Bank für Sozialwirtschaft(nur Überweisung über 1 Euro.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.