Print Friendly, PDF & Email

Verbraucherschutz als Wirtschaftshetze entlarvt – Organisierte Kritik an Apples Kundenservice im Internet fliegt auf

Der Apple Store in Beijings Shoppingmeile Sanlitun. © Mercureuma via Wikimedia Commons

Der Apple Store in Beijings Shoppingmeile Sanlitun. © Mercureuma via Wikimedia Commons

Chinas Medien nehmen erneut den Elektronikgiganten Apple unter Beschuss. Diesmal trifft die Kritik nicht den Zulieferer Foxconn, sondern Apples Politik bei Garantieleistungen des iPhone 4. Die Medienkampagne gegen den Konzern ging allerdings nach hinten los, nachdem Schauspieler Peter Ho何润东 einen Apple-feindlichen Kommentar im Netz postete. 

 

Apple Bashing auf CCTV und Weibo

 

Die Verbraucherschutzssendung 315*  des Staatsfernsehens CCTV ist berüchtigt für ihr hartes Vorgehen gegen vermeintliche schwarze Schafe der Industrie. Ihr Einfluss ist wegen ihrer hohen Einschaltquoten so immens, dass Firmen auf Jahre hin geschädigt werden können. Dieses Mal wurde die Firma Apple für ihre Garantieleistungen in China an den Pranger gestellt. iPhone 4 Käufer in China bekamen bei Problemen nicht dieselben Leistungen wie etwa das westliche Ausland. Das erzürnte natürlich chinesische Konsumenten.

Wenige Minuten nach 20.20Uhr, die Sendung läuft noch, folgen der Fernsehoffensive eine Reihe von Kommentaren chinesischer Berühmtheiten auf Chinas größtem Mikroblogdienst Sina Weibo. Der Anti-Apple Ton stimmt mit dem der Sendung 315 überein und jeder der Posts erscheint kurz nach 20.20 Uhr.

Gekaufte Kritik – „Gegen 8.20 Uhr abschicken“

 

Das Blatt wendet sich schlagartig zu Gunsten Apples, als Netizens hinter dem Post des Schauspielers Peter Ho die Zeile „gegen 8.20 abschicken“大概8点20分发 entdecken. Der Post wird kurze Zeit später entfernt, doch der Schaden ist bereits angerichtet. Peter Ho verteidigt sich gegen 22Uhr:

 

Jetzt bin ich es selbst, Peter Ho, jemand hat unerlaubt meinen Account benutzt und etwas gepostet! Kann mir mal jemand sagen, was hier los ist?! Das geht zu weit!现在是我何润东本人。有人盗用了我的帐号发了我的上一篇微博!有谁能告诉我那到底是怎么回事?!太扯了!

 

Das nimmt ihm dann allerdings keiner mehr ab. Auch nicht User „Xiaoxiaoqianqianxiao“, der meint:

 

Glaubst du, wir können uns nicht denken, was los ist, wenn so etwas passiert? Gib es doch lieber zu, anstatt eine so schwache Ausrede zu liefern! 遇这事咱能不解释吗?还不如坦白承认,比牵强的借口好!

 

Die Netizens wittern Verrat und der Satz „gegen 8.20 abschicken“ wird zum geflügelten Wort. „Zhaoyong922“ findet außerdem amüsant, dass die meisten prominenten Apple-Kritiker ihre Posts von Apple Geräten sendeten:

 

Danke Apple, dass du diese 315er-Folge so unglaublich unterhaltsam gemacht hast. Auch den Redakteuren von CCTV möchte ich danken, dafür, dass sie nur Apple User ausgewählt haben! […] Wenn ihr das nächste Mal organisiert im Netz jemanden anschwärzen wollt, solltet ihr euch unbedingt Leute suchen, die schon Erfahrung mit so etwas haben! Was für ein Spaß!感谢苹果,让本届315晚会变得无比欢乐,也要感谢央视的采编选取的都是苹果的服务商,也要感谢留几手的ipad的客户端,更要感谢港台艺人何润东没有使用微博易所以漏了马脚...下回有组织的网络黑事件,应该找有经验有执行力的团队哈~~太可乐了~

 

Kritik an CCTV und der Sendung 315

 

Dieser Schuss ging wohl nach hinten los. Neben den Promis, die sich scheinbar einkaufen ließen, steht die Sendung 315 und CCTV nun selbst in der Kritik. Wie etwa bei Blogger „Fanrenxiaoshenke“ ‭, der sich fragt, ob CCTV nichts besseres zu tun hat:

 

Das derzeitige Verhalten CCTVs ist ein Wunder der Nachrichten-Geschichte. Die PM2.5 Werte in Beijing gehen durch die Decke, aber CCTV schläft. Tote Schweine treiben auf dem Huangpu in Shanghai, aber CCTV ist immer noch nicht aufgewacht. Die Hongkonger Milchpulver Politik, ein Schlag ins Gesicht, aber auch der reicht nicht, um CCTV aufzuwecken und der Sicherheit von Milchpulver Beachtung zu schenken. Wenn es aber Probleme mit dem Gehäuse einer amerikanischen Firma gibt, dann will man wie verrückt losschlagen. Es werden Netz-Promis mobilisiert und es wird zur gemeinsamen Verfolgung angesetzt. […]央视现在的所作所为,将是新闻史上的奇迹。北京PM2.5爆表,它睡着了;上海黄浦江死猪乱漂,它还没醒;香港奶粉政策把脸打得啪啪响,都没能把你央视打 醒,关注奶粉安全;一个美国公司的后壳有点问题,象打了鸡血似的,利用所谓网络红人效应,集体追杀;

 

Yunbidaoge“ deutet an, dass Apple wohl vergessen hätte „Schutzgeld“ an den Fernsehsender CCTV zu zahlen:

 

Es gibt da einen Schläger, ein richtiger kleiner Rüpel, der Schutzgeld eintreibt! Wer keins bezahlen will, kriegt eins drüber! — Er heißt Gala 315 auf CCTV. Und es gibt da eine Hure, die bereits von ein paar großen Firmen eingekauft worden ist. Zurechtmachen tut sie sich allerdings wie ein weltenrettender Boddhisatva! –Sie heißt CCTV. Diesen Post gegen 23.20 senden. 有这样一个流氓,他是一个小混混,专收保护费!谁不交保护费就打谁!——他叫央视315晚会。有这样一个妓女,她已经被一些大企业包养,却把自己装扮成可以救世的菩萨!——她的名字叫CCTV。此微博大概23:20发。

 

Von Apple redet scheinbar niemand mehr. Am 1. April folgte ein Entschuldigungsschreiben des Apple CEO Tim Cook auf der chinesischen Webseite des Elektronikherstellers, mit deutlichen Verbesserungen bei Garantiebestimmungen für  das iPhone 4, das Kritiker besänftigen soll. Den eigentlichen Schaden tragen wohl, ganz unverhofft, die Sendung 315 und CCTV davon.

 

____

 

* Die Sendung 315 erscheint einmal jährlich am 15. März, daher der Name.

 

 

Zum Weiterlesen:

 

Süddeutsche: „China wirft Apple Gier und Arroganz vor“, 28.03.2013

 

Süddeutsche: „Apple entschuldigt sich bei chinesischen Kunden“, 02.04.2013

 

Spiegel Online: „Kritik am Service: Apples “Sorry” beeindruckt Chinas Medien“, 02.04.2013

Kategorien: Wirtschaft, Tags: , , , . Permalink.

Ist Ihnen dieser Beitrag eine Spende wert?
Dann nutzen Sie die Online-Spende bei der Bank für Sozialwirtschaft oder über PayPal.
Sicher online spenden über das Spendenportal der Bank für Sozialwirtschaft(nur Überweisung über 1 Euro.)

2 Antworten zu Verbraucherschutz als Wirtschaftshetze entlarvt – Organisierte Kritik an Apples Kundenservice im Internet fliegt auf

  1. Pingback: Neuer Artikel auf SaC: Verbraucherschutz als Wirtschaftshetze entlarvt – Organisierte Kritik an Apples Kundenservice im Internet fliegt auf | Taipeh Tagebuch

  2. Pingback: Hetzkampagne gegen Apple in China | Inter:Culture:Capital

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.