Print Friendly

Zum Studium ins Ausland: Nur wohin?

Fotografie von sechs Schülern nach ihrer Ankunft in Kalifornien 1872 im Rahmen der Chinese Educational Mission. Urheber unbekannt via Wikipedia.

Fotografie von sechs Schülern nach ihrer Ankunft in Kalifornien 1872 im Rahmen der Chinese Educational Mission. Urheber unbekannt via Wikipedia.

Auslandaufenthalte während des Studiums liegen in China im Trend. Doch sich in ein solches Abenteuer zu stürzen, verlangt eine gute Vorbereitung. Auch die Wahl des Gastlandes gestaltet sich mitunter schwierig.

 

Ein Auslandaufenthalt – eine gute Investition?

 

Allein 2016 gingen 500.000 Chinesen zum Studium ins Ausland. Viele entscheiden sich nach wie vor für ein Studium in den USA und im Vereinigten Königreich.

 

Allerdings können sich längst nicht alle die horrenden Studiengebühren leisten.
Daher interessieren sich mehr und mehr chinesische Studenten für Alternativen in Anrainerstaaten oder Europa. Ein anonymer Forist eröffnet dazu eine heftige Diskussion auf der chinesischen Frageseite Zhihu.com:

 

Ich bin ein Student der Geisteswissenschaften und studiere an einer nur etwas überdurchschnittlichen Universität. Somit habe ich keine allzu großen Chancen im Falle einer Bewerbung an einer erstklassigen ausländischen Uni zu landen, lohnt es sich trotzdem im Ausland zu studieren (auch wenn die Uni nicht erstklassig ist)? Viele meiner Kommilitonen studieren im Ausland, aber ich finde es schwierig zu beurteilen, ob man das im Ausland ausgegebene Geld später wieder einnehmen kann. Die meisten meiner Kommilitonen haben reiche Familien und sind gut vernetzt (…), daher weiß ich nicht, ob sie nach ihrer Rückkehr eine Stelle bekommen, weil sie im Ausland waren oder wegen ihres familiären Hintergrunds.(…)身为一个人文类学科的学生,在一所普通一本大学,不大可能申请到外国一流的大学,出国留学有必要么? 看到很多同学出国留学,但是又难以判断出国留学的花费工作后是否能赚回来,因为大多数留学的同学,都是家庭富裕,也就是人脉,社会关系更加丰富的,所以即使他们留学回来找到好工作,我也很难确定到底是因为留学还是因为他们的家庭背景,所以希望有高人指点一下。

 

Netizen „Chen bakher“, der selbst auch im Ausland studieren möchte, nimmt sich seiner an und empfiehlt:

 

Ich denke mit einem normalen familiären Unterbau ist es die beste Entscheidung, nach Japan zu gehen. (…) Das Kosten-Nutzen-Verhältnis ist gut (…) und die Kosten sind die niedrigsten verglichen mit anderen populären Ländern. Das hat folgende Gründe: Einerseits kann man in Japan (…) legal mehr als 20 Stunden in der Woche arbeiten (…) und die allermeisten Auslandsstudenten bekommen 30% ihrer Studiengebühren erlassen (…)(…) 普通家庭,去日本我觉得是很好的选择。 1性价比高,日本留学算是主流留学国家里面花钱最少的。原因有如下几个:可合法打工时间,一周大约可打工20多个小时,,几乎所有留学生都可以享受30%的学费减

 

Außerdem kann man im direkten Vergleich mit England sagen, dass man gute Chancen hat, im Land bleiben zu dürfen. Das liegt (…) daran, dass Japan große Probleme mit dem demografischen Wandel hat und die dort wegbrechenden Arbeitsplätze mit ausländischen Studenten auffüllen muss.3日本相比于英国来说:留下的可能性大很多。一方面日本的少子化导致老龄化严重,本地人招不满就必须找留学生来补充。

 

Studium im „englischsprachigen“ Europa

 

Die Frage, ob man in dem Land des Studienabschlusses auch über diesen hinaus verweilen kann, spielt in den Diskussionen eine wichtige Rolle. Sprachbarrieren oder die Anerkennung von Studienabschlüssen sind ebenfalls häufige Gesprächsthemen.

 

Ein anonymer Netizen stellt sein persönliches Ranking für Studienorte in Europa vor.

 

Die erste Wahl für ein Auslandsstudium in Europa sind natürlich Cambridge und Oxford. Das entspricht in etwa den Top 10 in den USA. Zurück in China werden die Abschlüsse auf jeden Fall anerkannt. Da muss man nicht viel zu sagen.欧洲留学最好的去处,肯定是牛剑。至少相当于美帝top10,回国认可度爆表。不用多说。

 

Danach kommen dann das Imperial College, die London School of Economics and Political Science und das University College London in England, die ETH, sowie die Eidgenössische Technische Hochschule Lausanne in der Schweiz. Diese Unis sind berühmt, und die Qualität der Lehre und der Kommilitonen (ob Chinesen oder Ausländer) ist in Europa erstklassig. Dazu kommt, dass man für den Master in der Schweiz nichts bezahlen muss und die Vorlesungen auf Englisch sind. Auch sprechen die Schweizer überhaupt sehr gut Englisch, was dieses Land von den meisten anderen europäischen Ländern unterscheidet. Worauf man allerdings achten sollte ist, dass man in England und der Schweiz (nach Ende des Studiums) nur schwer verweilen kann. Aber mit einem Abschluss an den Unis und Deutschkenntnissen ist es auch nicht schwer, in Deutschland eine Arbeit zu finden.欧洲留学次佳去处应该是英国ic lse ucl+瑞士eth和epfl。学校名气、教育质量、校友(华人或者非华人)等都是欧洲最一流的。 瑞士的master不需要学费,基本上都是英语授课的。并且瑞士人英语水平很好,这点区别于其他大部分小语种国家。不过瑞士的华人校友少,是个劣势吧。 值得注意的是,英国和瑞士都很难留下。但拿着以上几个学校的文凭,会德语的话,在德国找工作并不难。

 

Als nächstes folgen auf seiner Liste die besten französischen und niederländischen Unis, sowie die TU München, die LMU und die RWTH Aachen. Die Auswahl dieser deutschen Unis begründet er so:

 

Zunächst muss man sagen, dass die Atmosphäre in München gut ist, man hat viele Chancen, die Wirtschaft gedeiht prächtig und die öffentliche Sicherheit ist auch gut. Daneben ist es auch einfach eine Reise wert! Weiterhin sind beide Unis sehr internationalisiert und der Ruf ist auch vergleichsweise gut. Eine Anerkennung (der Abschlüsse) ist wahrscheinlich. Was die RWTH anbelangt: Einige Fächer (insbesondere Maschinenbau und Automobilbau) sind sehr gut aufgestellt und die Anerkennung in China ist auch gut. Als ich mit Professoren über meine Pläne gesprochen habe, nach Deutschland zu gehen, haben sie gleich gefragt, ob ich nicht an die RWTH wolle. Auch gibt es in Deutschland (…) kaum Studiengebühren.德国为什么单独拿出tum和lmu来讲呢?首先慕尼黑城市氛围好,机会多,经济发达,治安稳定。就冲慕尼黑就值得一去。其次这两所学校国际化程度高,名气比较好。回国认可度还是可以的。 rwth的话,部分专业(主要是机械类和汽车)实力很强,国内业内认可度比较高。我之前和一些教授谈起去德国,他们就问是不是rwth。 德国法国基本上不需要学费。

 

Unter den anderen zahlreichen Beiträgen ist nicht umstritten, dass die englischen Unis sofern man es sich leisten kann, die beste Wahl in Europa sind.

 

Viele setzen dagegen die Niederlande aufgrund deren Internationalität, den niedrigen Studienkosten und der großen Verbreitung von Englisch in der Bevölkerung auf den zweiten Platz.

 

Letztlich ist die Wahl des richtigen Studienortes wohl nicht zuletzt eine Charakterfrage. Die Vielzahl an Diskussionsbeiträgen zum Thema auf unterschiedlichsten Seiten zeigt zumindest, dass das Interesse an der Thematik ungebrochen hoch ist.

 

Zum Weiterlesen:

 

Keshun Zhang, Shuang Song: “When a Chinese PhD Student Meet a German Supervisor“, Universität von Innen – Berufsfelder, Karrierewege, Personalentwicklung, Universität Konstanz, 2016.

 

Studium in Deutschland: Ein steiniger Weg

Wohin des Wegs? Chinesische Uni-Absolventen über Rückkehr in die Heimat

„Wenn ein Freund aus fernen Landen kommt…“ – Ausländische Kollegen in China

Beitragsbild von unbekanntem Urheber via Wikipedia.

Kategorien: China Global, Deutschland, Tags: , , , , , , , . Permalink.

Ist Ihnen dieser Beitrag eine Spende wert?
Dann nutzen Sie die Online-Spende bei der Bank für Sozialwirtschaft oder über PayPal.
Sicher online spenden über das Spendenportal der Bank für Sozialwirtschaft(nur Überweisung über 1 Euro.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.