Print Friendly, PDF & Email

Licht aus für die Erde – Über Sinn und Unsinn der „Earth Hour” in China

„Earth Hour” in China

Am 31.03.2012 fand zum sechsten Mal die vom WWF geleitete „Earth Hour” statt. Hierbei wurden weltweit um 20.00 Uhr Ortszeit von hunderttausenden Mitstreitern für eine Stunde sämtliche Lichter gelöscht, um ein Zeichen für den Umweltschutz zu setzen. Ein Beitrag von Marie-Luise Abshagen.

Auch in China wurde die „Earth Hour” durchgeführt. Laut dem WWF hatten sich 129 Städte in China für Aktionen registriert. In Peking dafür wurde das berühmte Vogelnest-Stadion und in Shanghai alle Gebäude am belebten Volksplatz ausgeschaltet. Außerdem waren viele bekannte Sehenswürdigkeiten in ganz China für eine Stunde ohne Licht. Ganz ohne Kontroverse liefen die Aktionen allerdings nicht ab und gerade im Internet diskutierten viele Teilnehmer und Kritiker über die Relevanz des Lichtausschaltens. Während die „Earth Hour” für die einen Anstoß gab, um über die drängend Umweltprobleme Chinas neu nachzudenken, sahen andere darin eine nutzlose Aktion, die nur das schlechte Gewissen über einen sonst wenig nachhaltigen Lebensstil beruhigen konnte.

Anders als oft angenommen nimmt in China das Thema “Umweltschutz” eine große Rolle in der öffentlichen Diskussion ein. Gerade die allerorts spürbare Wasser-, Luft-, und Bodenverschmutzung sorgt für viel Verunsicherung und Beunruhigung in der Bevölkerung Blogger “Kalter Stern” sieht das größte Problem der Umweltverschmutzung in der Entwicklung Chinas. Er stellt sich die Frage, wie mit dem Problem umgegangen werden soll.

我认为,重视环境,是好事情,但是现在恶劣的环境,作为政府他有不可推卸的责任,为了发展经济,污染严重的造纸厂如雨后春笋般增长,树木被砍伐,被做成纸张,还有就是有太多的工厂排放出大量的废气废料。[…] 经济发展了居民有钱了,大家也都进行购买车,生活提高了,买车无可厚非,但是我们的道路资源是有限的,就必须要限制车的保有量。如果我们能够提高购买汽车的成本,那么我们的道路上还会出现”长龙”几十公里的景象吗?

Ich finde Umweltschutz ist eine gute Sache. Aber eigentlich ist es die unbedingte Verantwortung der Regierung sich der schlimmen Umweltlage anzunehmen. Zur Entwicklung der Wirtschaft sind Papierfabriken, die starke Verschmutzung verursachen, wie Pilze aus dem Boden geschossen. Bäume werden gefällt, um zu Papier gemacht zu werden, und es gibt zu viele Fabriken, die große Mengen von Abgasen ausstoßen. […] Mit der wirtschaftlichen Entwicklung ist die Bevölkerung reicher geworden, alle schaffen sich Autos an und der generelle Lebensstandard steigt. Es ist ja nichts daran auszusetzen, sich ein Auto zu kaufen. Aber auf dem Weg, den wir gerade eingeschlagen haben, sind die Ressourcen begrenzt. Würde man immer noch mehrere duzende Kilometer lange Staus auf unseren Straßen sehen, wenn wir einfach die Produktionskosten von Autos erhöhten?

Das Thema der „Earth Hour” ein größeres Bewusstsein für Umweltschutz zu schaffen, fällt in China somit auf fruchtbaren Boden. Neben alteingesessenen Umweltschützern hatten gerade an den Universitäten viele Studenten zum Mitmachen aufgerufen und ganze Wohnheime mobilisiert. Viele dieser jungen Teilnehmer berichten im Internet über ihre Erlebnisse. Netizen „Fließende Soße” ist durch die „Earth Hour” das erste Mal mit Umweltschutzaktionen in Berührung bekommen und schreibt von seinen Erfahrungen.

活动结束后,真的累的像条狗似的= =,躺在床上那一刻,我知道我永远都不会后悔自己来到环协。其实一开始也并不是因为追求环保而来的,坦率的说,一开始对环保也一无所知。但是当我自己深入进去之后,却发现自己的生活方式在潜移默化地环保中,一点一滴的改变着。[…] 环保是永恒的长跑,这个世界会来阻止你,困难也会接踵而至,其实真正关键的是你自己。我今年的环保承诺是:不再使用一次性饭盒和筷子 ,请大家帮忙监督。

Nach der Aktion war ich wirklich hundemüde. Aber als ich dann im Bett lag, wusste ich, dass ich es niemals bereuen würde, mitgemacht zu haben. Eigentlich war ich am Anfang gar nicht dazu gekommen, weil ich mich mit Umweltschutz beschäftige. Ehrlich gesagt, hatte ich von Umweltschutz gar keine Ahnung. Nachdem ich mich aber intensiv damit auseinandergesetzt hatte, habe ich gemerkt, wie meine Lebensweise durch den unterschwelligen Einfluss vom Umweltschutz nach und nach geändert hat. […] Umweltschutz ist eben ein immerwährender Marathon. Diese Welt wird dich aufhalten wollen und Schwierigkeiten werden sich dir in den Weg stellen. Aber der wichtigste Faktor bist und bleibst du selbst. Mein diesjähriges Versprechen an den Umweltschutz: Keine Wegwerfessensboxen und -stäbchen mehr nutzen. Bitte helft mir alle das einzuhalten.

„‘Earth Hour‘ ist nur eine Propaganda-Aktion”

Neben den vielen begeistertes Teilnehmen, merken Kritiker der „Earth Hour” allerdings an, dass die Aktion den falschen Eindruck vermittelt, man könne mit der Teilnahme tatsachlich aktiv am Umweltschutz mitwirken. Im Gegenteil würde keineswegs Energie eingespart, da die Kraftwerke so oder so Strom produzierten und die nicht genutzte Energie schließlich verschwendet würde. Auch Blogger “xiangxituzu” meint, dass die Earth Hour energietechnisch betrachtet, keine Einsparungen ergeben könne und deswegen nichts mit Umweltschutz zu tun habe.

各个发电站并不会因为有大量的人参加这个活动而减少发电量
而且,电能除了极少数的手段外,是无法储存的. 所以你停电一小时,只是你省下了你自己的一小时电费而已,而原本你要消耗的电负荷并没有消失,如果这个小时没有那个地方增加你消耗的这些电负荷,那么这些电能那就只有浪费掉,从这点来说根本就不算是环保.
另外一方面,每个电器的启动和断电,都会引起电压的波动,如果有大量的人同一时间段断电通电的话,会引起电网剧烈的电压波动,如果电网比较好的话,你们自己是感觉不到什么影响的,但是电网稍差的话,那就会引起大规模的断电. 电能可以说是地球目前最环保的能源了,除了部分电器因为启动而产生的对环境的破坏外,电能本身就是环保的. 总而言之对于这”地球一小时”活动,我只能说这是一种宣传秀,对环保并没有什么意义。

Nur weil eine große Anzahl von Menschen an dieser Aktion teilnehmen, können die Kraftwerke nicht einfach die Menge ihrer Stromerzeugung runterfahren. Außerdem kann man elektrische Energie mit Ausnahme von wenigen Methoden nicht speichern. Wenn du also eine Stunde lang den Strom ausschaltest, dann sparst du nur deine eigenen Stromkosten von der einen Stunde ein, denn die Strommenge, die du sonst gebraucht hättest, verschwindet nicht einfach. Wenn also diese produzierte Energie nicht von dir aufgebraucht wird, dann wird sie einfach vergeudet. Betrachtet man das Ganze aus dieser Perspektive, so kann es doch nicht als Umweltschutz angesehen werden.
Des Weiteren hat jedes An- und Abschalten von elektrischen Geräten Einfluss auf die Schwankungen der Stromspannung. Wenn nun einen große Anzahl von Menschen zur gleichen Zeit ihrer elektrischen Geräte ausschalten, dann beeinflusst das diese Spannungsschwankungen des Stromnetzes. Wenn das Stromnetz gut ist, merkt man davon nichts, wenn das Netz aber schwächer ist, dann kann das zu einem großflächigen Stromausfall führen.
Man kann also sagen, dass elektrische Energie heutzutage die umweltfreundlichste Energiequelle ist, abgesehen von einigen elektrischen Geräten, deren Nutzung und Herstellung schädlich für die Umwelt sind. Kurzum, „Earth Hour” ist meiner Meinung nach nur eine elegante Propaganda-Aktion, die nichts mit Umweltschutz zu tun hat.

Der Verunsicherung über den Sinn der „Earth Hour”, welche die Kritik an der Aktion ausgelöst hatte, begegneten viele Verfechter des Umweltschutzes, indem sie die Grundidee der „Earth Hour” zu erklären versuchten. Blogger “Yang Xing
legt in einfachen Worten dar, warum seiner Meinung die „Earth Hour” trotz der Kritik einen Wert hat.

至此,我们应该就能比较清楚了,其实问题很简单,地球一小时活动象征意义大于实际意义,对整个城市供电系统的实际的积极和消极影响都不明显。那我们还做这个活动干什么呢?按我自己的理解,地球一小时活动只是想建立这样一个机制,让大家就像在过一个环保节日一样,每年都抽出一小时,一起做一件事情,这样很多人都在做,就会产生很大的影响,就会让更多的人知道,然后这样一个环保理念就传播开了。
那么大家还会想:
什么理念?
就是减少碳排放的理念。
减少碳排放干什么?
降低温室效应,保护地球环境。
我们怎么减少碳排放?
从身边小事做起。
比如?
比如?比如,随手关灯。
关灯这能节能吗?
按照上面的分析,大家一起同时关一小时效果有限,但参与或没参与活动的人,被提醒在之后的一年时间里都养成随手关灯的习惯,那么节能效果就明显了。再者,这只是比如,节约用电只是减少碳排放的一个途径。

Mittlerweile sollte uns allen eigentlich klar sein, dass die Sache ganz simpel ist: Die symbolische Bedeutung der „Earth Hour” ist größer als die reale Bedeutung und der tatsächliche positive oder negative Einfluss auf das Elektrizitätsnetz einer ganzen Stadt ist nicht eindeutig zu klären. Warum machen wir denn dann überhaupt so eine Aktion? Meinem Verständnis nach, will die Aktion „Earth Hour” lediglich einen Mechanismus etablieren, durch den für die Menschen so etwas wie eine Art Umweltschutz-Feiertag entsteht. Wenn man jedes Jahr eine Stunde herausnimmt und gemeinsam ein bestimmtes Ereignis begeht, dann machen auch viele Menschen mit. Das wiederum hat einen großen Einfluss auf andere, wodurch dann noch mehr Menschen davon mitbekommen und sich schließlich das Konzept des Umweltschutzes verbreiten kann.
Vielleicht fragen sich manche jetzt:
Welches Konzept denn?
Das Konzept der Verringerung von Kohlenstoffemissionen.
Was bringt diese Verringerung denn?
Sie reduziert den Treibhauseffekt und behütet die Umwelt auf der Erde.
Wie kann man sie reduzieren?
Das fängt schon beim Einzelnen mit ganz kleinen Dingen an.
Zum Beispiel?
Zum Beispiel immer das Licht auszuschalten.
Kann man mit Lichtausschalten Strom sparen?
Gemäß vorangegangenen Analysen, hat es nur eine geringe Auswirkung, wenn alle gleichzeitig eine Stunde das Licht ausschalten. Aber ganz gleich ob man mitgemacht hat oder nicht, alle waren daran erinnert, dass man es sich im folgenden Jahr angewöhnen sollte, immer das Licht auszuschalten. Dann sind die Resultate des Stromsparens auch offensichtlich. Dies ist nur ein Beispiel von einer Methode, wie man mit der Einsparung von Energie die Emission von Kohlenstoff verringern kann.

Jeden Tag eine „Earth Hour” veranstalten

Viele Blogger schreiben, dass sie durch die „Earth Hour” eine neue Sicht auf ihre eigenes Leben und ihre Gewohnheiten und deren Einflüsse auf die Umwelt bekommen haben. Oft gehen ihnen dabei die Aktionen der „Earth Hour” allerdings nicht weit genug. Netizen „lihai 196” schreibt dazu:

资源枯竭,环境恶化,气候异常,天灾频发,地球已经到了危险的边缘,需要拿出切切实实的行动了。低碳环保的生活理念必需由上及下推广,从政府做起,大量削减公车数量,减少空调开机时间,节约每一滴水,每一度电,最终在全社会掀起一股节约资源,珍惜家园的活动。
当全社会每个人,能不开车尽量不开车,能不开灯尽量不开灯,自发做到每周一个”无车日”,每日”熄灯一小时”.

Die Ressourcen sind aufgebraucht, die Umwelt verschlechtert sich, das Klima ist anormal, Naturkatastrophen nehmen zu und die gesamte Erde ist an einer gefährlichen Grenze angelangt. Es bedarf somit ernsthaften und gründlichen Handlungen. Die Idee von Umweltschutz auf der Grundlage von wenig CO2-Ausstoß muss überall verbreitet werden. Die Regierung muss veranlassen, dass es weniger Busse gibt, dass die Nutzung der Klimaanlagen verringert wird, dass jeder Tropfen Wasser und jedes bisschen Elektrizität bewahrt wird und dass in der gesamten Gesellschaft Aktivitäten zur Erhaltung von Ressourcen und der Wertschätzung des Heimatlandes stattfinden. Man muss bewirken, dass jeder so wenig wie möglich Auto fährt und so selten wie möglich das Licht anmacht. Es sollte jede Woche einen Autofreien Tag geben und jeden Tag eine Stunde das Licht ausgeschaltet werden.

Auch Blogger „Große Mauer im Norden” hat sich mit der „Earth Hour” auseinander gesetzt und meint, dass die „Earth Hour” zwar ein großer Erfolg war, sich aber in erster Linie durch eine beeindruckende Mobilisierungsstrategie auszeichnete. Für ihn muss funktionierender Umweltschutz allerdings darüber hinausgehen.

地球一小时这个活动的主题很好,目的似乎也达到了,因为据说全球有将近十亿人参加了这个活动,在人类历史上也可以说是盛况空前[…] 。可是我感到有些不对劲的是为什么要用熄灯一小时来搞这样一个活动?[…] 从某种角度看照明可以说是我们基本的生存需要,我们为什么要靠牺牲一个小时的光明来宣示保护地球这个主题?这就是这个活动变得很怪,一方面我们保护地球是为了我们以后的生存需要,但是我却是牺牲现在的一个小时的生存需要。我不禁想我们是不是可以搞一次全球人民节食一顿来宣示我们热爱粮食呼吁粮食安全的决心。[…] 我想这个活动肯定很有趣。
还有就是我越来越发现我们的很多感情都不是自发的涌现出来的,都需要一点调动,或者一点煽动,很好的例子就是奥运会很国庆阅兵的时候我们最爱国,汶川地震和西南干旱时我们最有爱心,雷锋日那天我们最爱无私奉献,环保日那天我们最爱地球最重环保。[…] 我们平时干什么了?
最后用以前很时髦的一句话来结尾:
环境保护不仅要年年搞,月月搞,而且要天天搞。

Das Thema der „Earth Hour” ist gut und scheinbar wurde ihr ja Ziel auch erreicht, da laut Berichten weltweit fast eine Millionen Menschen an der Aktion teilgenommen haben. Das ist menschheitsgeschichtlich gesehen ein wirklich beispiellos großes Ereignis. […] Ich finde es allerdings komisch, dass man das Ausschalten von Licht für diese Aktion gewählt hat. […] Es lässt sich ja durchaus behaupten, dass Licht ein grundlegendes Lebensbedürfnis für uns ist. Warum wollen wir eine Stunde der Helligkeit opfern, um uns für den Schutz der Erde auszusprechen? Darum ist diese Aktion so komisch. Einerseits wollen wir mit dem Schutz der Erde das Bestehen unserer Lebensbedürfnisse sichern, dafür opfern wir aber andererseits eine Stunde unserer heutigen Bedürfnisse. Ich frage mich, ob man dann nicht auch weltweit eine Mahlzeit auslassen sollte, um darauf aufmerksam machen, dass wir Essen lieben und uns Nahrungsmittelsicherheit wichtig ist. […] Ich denke diese Aktion ist sicherlich sehr interessant. Ich merke immer mehr, dass unsere Gefühle oft nicht einfach spontan auftreten, sondern sie oft etwas Anstoß oder Ansporn brauchen. Ein gutes Beispiel dafür ist unser Patriotismus beim Aufmarsch der Truppen bei den Olympischen Spielen und unser Mitgefühl beim Erdbeben in Sichuan und der Dürre im Südwesten. Am „Umweltschutztag” lieben wir jetzt die Erde besonders doll und sehen besonders viel Bedeutung im Umweltschutz.
Und was machen wir normalerweise? Dazu will ich mit einem Spruch enden, der im Moment besonders beliebt ist: Umweltschutz sollte nicht einmal im Jahr oder einmal im Monat sondern jeden Tag eine Rolle spielen.

 

Zum Weiterlesen:

Chinese cities show support for Earth Hour“, auf xinhua online, 26.03.2012

 

Kategorien: Gesellschaft, Umwelt, Tags: , . Permalink.

Ist Ihnen dieser Beitrag eine Spende wert?
Dann nutzen Sie die Online-Spende bei der Bank für Sozialwirtschaft oder über PayPal.
Sicher online spenden über das Spendenportal der Bank für Sozialwirtschaft(nur Überweisung über 1 Euro.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.