Print Friendly

Neureichen-Syndrom in China? Wohlhabender chinesischer Geschäftsmann lädt zu Tigerfleisch ein

Südchinesischer Tiger

Drei Tiger wurden von der exklusiven Gesellschaft verspeist. © J. Patrick Fischer, via Wikimedia Commons

Der Immobilienmakler Xu hatte regelmäßig zum Verzehr von Tigerfleisch eingeladen. Dafür kaufte er lebendige Tiger und ließ sie vor den Gästen töten und zerlegen. Anschließend wurden Fleisch, Knochen und Blut der Tiere zubereitet. Bestraft wurde Xu nun mit 13 Jahren Haft; auch seine Gäste erhielten mehrjährige Haftstrafen.

 

An die Öffentlichkeit gelangte die Geschichte Ende 2014, weil einer der Gäste nicht davon ablassen konnte, die Veranstaltung mit seinem Handy zu filmen. Anscheinend wurden die Tiger nicht nur wegen ihres guten Geschmacks verzehrt, gelten sie doch in der traditionellen chinesischen Medizin als kraftspendend. Gerade aufgrund des Artenschutzes ist Tigerfleisch daneben wohl eines der exklusivsten Nahrungsmittel. Ideal also für Neureiche, die schon alles haben. So sehen es zumindest einige chinesische Netizens wie „Belagerte Stadt 1“.

 

Eine neue Erkenntnis: Wohlhabende Leute nehmen keine Drogen mehr; jetzt fangen sie schon an, Tigerfleisch zu essen; (…). Man muss sich erstmal trauen, Fleisch von einem Tier zu essen, das unter nationalem Schutz steht. Du hast deine Strafe verdient.新发现;现在有钱人不吸毒了;开始吃老虎肉了;(…) 胆也忒大了竟敢吃国家保护动物老虎肉,判你有理。

 

Auch Weibo-Mitglied „Spannerraupe“ ist es leid, dass sich die Reichen alles herausnehmen.

 

Geld bedeutet Eigensinn und Ignoranz. Urteilt mehr, bestraft härter, damit es anderen eine Warnung ist!有钱就是任性,还愚昧。多判、重罚,以儆效尤!

 

Internetuser „Vegetarischer Pilz-Gastgeber“ fordert wiederum:

 

Bestraft ihn! Bestraft ihn so, dass er sein ganzes Vermögen verliert, mal sehen, wie er dann isst.(…) 罚!罚得他倾家荡产,看他怎么吃

 

Fassungslosigkeit und Scham

 

Einige chinesische Netizens können schlicht nicht fassen, was Xu und seine Kumpanen getan haben. Dass sie mit ihrem Handeln negative Vorurteile gegenüber Chinesen bestätigen, empfindet etwa „Superwoman“ als besonders empörend.

 

Solche Leute sind wirklich abscheulich!!! Im Ausland wird man täglich gefragt, ob Chinesen alles essen. Ich kann es nicht mehr hören!!! Und (die) essen auch noch Tiger!!! Die haben sie doch nicht mehr alle.这种人真可恨!!!在国外天天被人问中国人啥都吃吗我都听烦了!!!还吃老虎!!!!都有病吧

 

Netzbürger „Momo aus der Ono-Familie liebt Luffy“ sieht die Taten der Gruppe ebenfalls kritisch.

 

Was ist das heute verdammt noch mal für eine Gesellschaft?Katzen und Hunde zu essen befriedigt die geistige Abnormität dieser Bastarde schon nicht mehr. Die fangen doch tatsächlich an, Tiger zu essen. (…) Die verdienen es nicht, für Menschen gehalten zu werden.尼玛现在这什么社会啊,吃猫吃狗已经满足不了这些混蛋的变态心理了,竟然开始吃老虎了。(…) 不配当人

 

Für Weibo-User „Vorbeifliegende Zeit vs Prunk“, der auf die Meldung der Xinhua Ribao zum Fall antwortet, ist das Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht. Mit seinem „Lösungsvorschlag“ steht er unter den chinesischen Netizens nicht allein.

 

Diese Leute essen früher oder später auch Menschen(-fleisch). Dreizehn Jahre sind zu kurz, werft ihn den Tigern im Zoo zum Fraß vor.这些人迟早会人吃人. 十三年太短. 丢进动物园喂老虎.

 

Netizen „Literatur der Wurzelsuche“ gibt schließlich zu bedenken, dass es eine kriminelle Infrastruktur war, die das exklusive Hobby des Geschäftsmannes überhaupt erst möglich gemacht hat.

 

(Der Fall) des reichen Geschäftsmann Xu, der mit einer Gruppe Tigerfleisch gegessen hat, ist offensichtlich kein Einzelfall. Über welche Kanäle ist der Tiger erworben worden? Wer war der Verkäufer? Wer war der Zwischenhändler? Wer hat die Schlachtung und die Zubereitung durchgeführt? (…)徐姓富商组团吃老虎显然不是一个孤立的案件。老虎从什么渠道买来的?什么人是卖家?什么人是二道贩子?什么人进行了屠宰和烹制?(…)

 

Der Vorfall ist tatsächlich nicht der erste seiner Art: Schon Anfang 2014 wurden diverse Geschäftsleute und Regierungsbeamte in derselben Provinz festgenommen, weil sie Tiger zu ihrer Unterhaltung quälen und töten ließen. Auch damals wurden die Tiere offenbar teilweise gegessen. Es scheint insofern fraglich, inwieweit die Urteile im aktuellen Fall nun plötzlich abschreckend wirken bzw. ob dieser zeitnah zu einer stärkeren Kontrolle des illegalen Tierhandels führen wird.

 

 

 

 

Zum Weiterlesen

 

Razzia in China: Tiger sollen zur Belustigung getötet worden sein“, Spiegel online, 27.03.2014.

 

Urteil: Chinese verspeist Fleisch von drei Tigern – 13 Jahre Haft“, Spiegel online, 31.12.2014.

Kategorien: Kultur, Umwelt, Tags: , , , , , . Permalink.

Ist Ihnen dieser Beitrag eine Spende wert?
Dann nutzen Sie die Online-Spende bei der Bank für Sozialwirtschaft oder über PayPal.
Sicher online spenden über das Spendenportal der Bank für Sozialwirtschaft(nur Überweisung über 1 Euro.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.