Print Friendly

Bildungsreform in China: Freiheit bei der Fächerwahl

Klassenzimmer in China. Foto: Rex Pe via Flickr.

Klassenzimmer in China. Foto: Rex Pe via Flickr.

Natur- oder Geisteswissenschaft? – Für einen dieser Zweige mussten sich chinesische Schüler vor ihrem High-School-Abschluss bisher entscheiden. Eine Bildungsreform soll dies ändern. Die freie Fächerwahl wird im Netz engagiert debattiert.

 

In Shanghai und der Provinz Zhejiang ist es bereits etablierte Praxis – nun ziehen auch viele andere Provinzen nach: Die Abschaffung der naturwissenschaftlichen und gesellschaftswissenschaftlichen Zweige soll es Schülern ermöglichen, ihre Abiturprüfung ihren persönlichen Stärken und Schwächen anzupassen. Gleichzeitig soll so verhindert werden, dass Schüler zu Fachidioten verkommen.

 

Bisher war es üblich, am Ende der zehnten Klasse die Schüler in naturwissenschaftliche (Biologie, Chemie, Physik) und gesellschaftswissenschaftliche (Geschichte, Politik, Geographie) Zweige einzuteilen. Nur die jeweils gewählten Fächer waren Teil der Abschlussprüfung „Gaokao“ am Ende der zwölften Klasse. Die übrigen Fächer wurden in der elften Klasse in einem sogenannten „kleinen Gaokao“ geprüft, der nur bestanden werden musste. Das Bestehen dieser Prüfung stellte keine große Hürde dar und so wurden die nicht gewählten Fächer meist eher stiefmütterlich behandelt.

 

Die Neuregelung sieht nun vor, dass im Abitur außer den Hauptfächern, Mathematik, Chinesisch, Fremdsprache, drei weitere Fächer entsprechend den eigenen Vorlieben ausgewählt werden müssen.

 

Allgemeinbildung ist wünschenswert

 

Der Elftklässler Wang Kailun, der den naturwissenschaftlichen Zweig gewählt hat, sieht Vorteile in der Reform und bereut, zu früh eingeschult worden zu sein.

 

Ich finde, das Ziel einer modernen Erziehung sollte es sein, Menschen geistig reifen zu lassen (…). Bei der Zweigteilung wird man aber der Chance beraubt, bestimmte Fächer zu lernen. (…) Unsere Klassenlehrerin meint, es sei vielleicht ganz sinnvoll für uns, ein wenig über Politik zu lernen. Nach einem halben Jahr in der zwölften Klasse vermisse ich Geschichte, Politik und Geographie schon sehr. Jetzt habe ich gehört, dass die Fächertrennung im nächsten Jahr abgeschafft wird. Ich beneide meine jüngeren Mitschüler sehr und ich denke, sie müssen sich auch keine Sorgen machen. Die Reformen, die das Bildungsministerium vorgesehen hat, werden ihnen nicht viel Mehraufwand verursachen. 作为一个高二学生谈谈自己的看法,我觉得现代的教育应该是提升人的素养(说得有点宽泛啊),最起码就高中来说,人是需要全面发展的,而文理分科就是强行剥夺了学生学习物理、化学、生物或者政治、历史、地理的权利,这是不利于学生的全面发展的,不利于学生三观的形成,有时候听班主任对我们说你们应该上上政治课。上了半年高二有时候想想地理课、历史课、政治课也挺怀念的,现在听说下一级要文理不分科了,真的好羡慕学弟学妹们啊,其实学弟学妹们也不要担心,教育部门制定的政策也不会让你们多很多的负担。本人文采不好,有些观点表达的并不是很清楚,有哪里不对可以帮我指出来,谢谢

 

Xin Chen, ein anderer Elftklässler, der bereits im reformierten System zur Schule geht, ist da schon skeptischer.

 

Ich gehöre zum zweiten Jahrgang ohne Zweigteilung. Am Anfang war ich der Meinung, dass das neue System eine gute Idee sei. Da wusste ich noch nicht, dass die Reform bedeutet, nun alle neun Fächer gewissenhaft lernen zu müssen. Das liegt daran, dass man auch in den nicht gewählten Fächern in verschiedene Stufen eingeteilt wird. In jeder Universität gibt es Richtlinien, wie viele „A“* man bekommen muss, (um zum Studium zugelassen zu werden; Ergänzung des Übersetzers). Wenn man in der Vorprüfung keine guten Ergebnisse erzielt, braucht man an gute Universitäten gar nicht mehr zu denken.我是第二届文理不分科的,原来感觉可以自己选课挺好的。后来才知道文理不分科后每门科都要好好学,因为没选的科目也要学考要分等级,每个大学有规定必须几个A等级,如果学考没考好好的大学也上不了。所以高二的我等于要兼顾11门课,真的累死。还不如文理分科

 

Wegweisende Entscheidung

 

Ein Klassenzimmer im südchinesischen Foshan im Jahr 2010. Foto: Florian Jung.

Ein Klassenzimmer im südchinesischen Foshan im Jahr 2010. Foto: Florian Jung.

Ganz gleich, wie man die Reform beurteilt – die Zweigteilung war bereits vor der Abiturprüfung eine Entscheidung mit sehr weitreichenden Konsequenzen.

 

Viele Fächer an der Universität waren nur für Absolventen eines der beiden Zweige zugänglich ein späterer Wechsel des Zweiges war schwierig und ungern gesehen. Wie tiefgreifend diese Entscheidung sein kann, erzählt Netizen „hyhfantastis“ , welcher sich für den gesellschaftswissenschaftlichen Zweig entschieden hatte:

 

Die Fächer, die einem mit einem Abschluss im naturwissenschaftlichen Zweig zugänglich sind, sind viel zahlreicher (…). Ich bin Absolvent des gesellschaftswissenschaftlichen Zweiges. Damals gab es nur wenige Fachrichtungen, welche ich wählen konnte und für jene, die mich interessierten, konnten sich nur naturwissenschaftliche Schüler bewerben. Deswegen sollte man sich vor der Entscheidung für einen Zweig gut überlegen, was man damit machen kann.理科高考后可选的专业较文科多,我是读文科毕业的,说实话我当时可选的专业也就那些,喜欢的专业又要是理科才能报。 所以选文理还需要考虑你以后大学想读的专业招文或理。

 

Vorurteile zur Entscheidungsfindung

 

Im Internet gibt es zahlreiche Foren, in welchen sich Schüler, die an diesem Scheideweg stehen, Hilfe von älteren Schülern erhoffen. So auch „Mandschurische Prinzessin Fan i“, eine Zehntklässlerin, die sich für Naturwissenschaften begeistert, aber bessere Leistungen in den Gesellschaftswissenschaften aufweisen kann.

 

Netizen „Ruhig 80733“ rät ihr, sich für die Naturwissenschaften zu entscheiden und bedient gängige Stereotype.

 

Ich bin Zwölftklässler und im naturwissenschaftlichen Zweig. In den Naturwissenschaften muss man sehr viel denken (…). Ich glaube, bei den Gesellschaftswissenschaften muss man mehr auswendig lernen. Verstehe nicht viel davon. Mir hat aber einmal ein älterer Mitschüler erzählt, dass „die Leute sich nicht für Gesellschaftswissenschaften entscheiden, weil sie gut darin sind, sondern weil sie zu schlecht in Naturwissenschaften sind.“ (…) Und es gibt viele hübsche Kerle im naturwissenschaftlichen Zweig.本人高三党理科生。理科其实很多时候都要靠思维,脑子灵活的平时认真听课再做点练习成绩都过得去了,但要是想进理一理二的话就要下点功夫。文科可能比较偏重背诵的多吧。我不是很了解。之前有位师兄对我说过“选择文科并不是因为文科好,而是因为理科太差”。总之,如果你对理科有兴趣成绩也不算差到没底而且有学好的决心的话,还是选理吧。而且理科帅哥多

 

Es bleibt zu hoffen, dass die Reform es den Schülern zukünftig ermöglichen wird, eine falsche Wahl zu vermeiden und letztlich ein passendes Studienfach an der Universität zu studieren. Interessant wird es auch sein zu sehen, ob Vorurteile gegenüber Absolventen durch den Wegfall der rigiden Zweigrichtlinien abgebaut werden können.

 

 

Zum Weiterlesen

 

Florian Jung: „Individualisierung des chinesischen Abiturs – bessere Bildung durch Gaokao-Reform?“, Stimmen aus China, 29.09.2014.

 

Lisa Krauss: „Schüler-Suizid in China: Zu leben lernten sie nicht“, Stimmen aus China, 02.03.2016.

 

Florian Jung: „Sexualkunde in der Schule: Wenn Bienchen ins Leben helfen“, Stimmen aus China, 11.05.2016.

 

*Im kleinen Gaokao werden absteigend die Noten A, B, C und D vergeben. Die Notenstufe richtet sich danach, wie viele Punkte der maximalen Punktzahl von wie vielen Schülern (in Prozent) erreicht worden sind. Ein schlechtes Abschneiden führt zur Nichtzulassung zum „Gaokao“.

 

Beitragsbild von Rex Pe via Flickr.

 

Kategorien: Gesellschaft, Tags: , , , , , , , , . Permalink.

Ist Ihnen dieser Beitrag eine Spende wert?
Dann nutzen Sie die Online-Spende bei der Bank für Sozialwirtschaft oder über PayPal.
Sicher online spenden über das Spendenportal der Bank für Sozialwirtschaft(nur Überweisung über 1 Euro.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.