Print Friendly

Chinas Seltene Erden im Sonderangebot?

Chinas Seltene Erden im Sonderangebot?

Die chinesische Produktion stellt derzeit 97% der weltweiten Nachfrage nach Seltenen Erden. Die Metalle werden unter anderem für erneuerbare Technologien und Hightech benötigt, wie zum Beispiel Windkraftanlagen, Laptops, Hybrid-Autos oder Energiesparlampen. Obwohl auch andere Länder ausreichend Vorkommen haben, hat sich die Produktion aufgrund der niedrigen Arbeitskosten und Umweltstandards fast vollends nach China verlagert. Doch die Regierung fährt nun einen harten Kurs gegen illegale Minen und will Umweltstandards härter durchsetzen. Auch die inländische Nachfrage nimmt rasant zu. Seit ca. fünf Jahren gibt es Exportquoten und im Inselstreit mit Japan soll China die Ausfuhr nach Japan sogar kurzfristig gestoppt haben. Obwohl China versichert hat, den Export aufrechtzuerhalten, ist die Verunsicherung im Westen groß. Jost Wübbeke und Jingjie Hou zeigen einen Ausschnitt der Debatte die derzeit im chinesichen Internet geführt wird.

Bloggerin Xiao Chen kritisiert, dass China seine eigene Ressourcen und Umwelt erschöpft, um andere Länder billig mit Seltenen Erden zu versorgen:

由于我国技术落后,一直以来我们只是在廉价地输出”土”,而不是经过深加工后的成品。如此廉价的好东西当然是香饽饽[…]以破坏环境为代价,装满了进口国家的钱袋。美国等国家当然知道稀土的珍贵,开采的代价。他们停止本国的稀土开采完全依靠从中国进口,甚至储存起来。

Aufgrund seines Technologierückstandes hat China stets Ressourcen zu niedrigen Preisen und keine weiterverarbeiteten Produkte exportiert. Ein solch niedriger Preis ist natürlich verlockend […] Mit dem Preis der Umweltzerstörung hat China Geld in die Taschen der Importländer gescheffelt. Natürlich wissen Länder wie Amerika um den Wert der Seltenen Erden und die Kosten ihrer Ausbeutung. Seit sie die Ausbeutung von Seltenen Erden selbst gestoppt haben, stützen sie sich vollständig auf den Export aus China und legen sogar noch Reserven an.

Den westlichen Diskurs über Ressourcenknappheit hält sie für heuchlerisch:

西方某些国家整天喊着穷,资源穷,稀土资源严重匮乏。事实真的是这样吗?有关资料表明,事实不是这样。他们把中国看成”原料产地”,再以高价向中国售出成品,他们仗着技术好,就要掠夺所有能掠夺的。中国减少稀土出口,当然是违背了他们的意愿,当然会遭到他们的不满和指责。但是,我们要说,中国政府做得完全正确,就应该有节制地开采资源,保护我们的环境,这同样是符合世贸组织的的规定。

Einige westliche Staaten lamentieren ununterbrochen von extremer Knappheit von Ressourcen und Seltenen Erden. Aber, ist das wirklich so? Die Wahrheit sieht anders aus. Sie sehen China als „Rohstoffproduzenten” an an den [die aus den Rohstoffen produzierten] weiterverarbeiteten Produkte dann wieder zu hohen Preisen verkauft werden können […] Die Exportbeschränkungen Chinas konterkarieren natürlich ihr Verlangen. Selbstverständlich stößt dass auf Unzufriedenheit. Aber die chinesische Regierung hat vollkommen korrekt gehandelt, die Ressourcenextraktion zu beschränken und unsere Umwelt zu schützen. So können wir zugleich die Regeln der WTO befolgen.

Liu Huajie problematisiert die Auswirkungen der Produktion auf die Umwelt in der weltgrößten Seltenerd-Mine bei Baotou (Innere Mongolei):

中国的稀土之都–白云鄂博,正遭受乱采滥挖的严重侵袭,地下水严重污染,耕地荒芜、牲畜大量死亡。 在包头,包钢选矿厂尾矿坝对于周边地区的放射性污染日益严重,且尾矿坝离黄河最近处仅为10公里,尾矿坝的水正以300米/年的速度朝黄河渗透。专家指出,一旦出现地震或者大规模降雨致使尾矿坝决堤,尾矿坝的水流入黄河,严重程度料将远远超过2005年发生的松花江水污染事件[…]稀土无序开发的另一个后果,就是内蒙古草原沙漠化、沙尘暴发生率上升。沙尘暴不仅威胁到首都北京,沙尘也吹到韩国、日本和台湾等地。

Chinas Hauptstadt der Seltenen Erden, Baiyun Obo, wird derzeit vom Raubbau “fast überfallen”. Das Grundwasser wird erheblich verschmutzt, die Äcker veröden, das Vieh verendet zum Großteil. In der Gegend um das Auffangbecken der Bao-Steel Group Weiterverarbeitungsanlage für Seltene Erden, welches nur 10 Kilometer vom Gelben Fluss entfernt ist, verschärft sich die Strahlenverseuchung täglich. Mit einer Geschwindigkeit von 300 Metern pro Jahr sickert das Wasser des Staubeckens Richtung Gelben Fluss durch. Experten meinen, dass ein Erdbeben oder heftige Niederschläge den Damm zum Zusammenbrechen bringen könnten und die Abwasser sich dann in den Gelben Fluss ergießen. Das wäre eine Umweltkatastrophe, die die Verschmutzung des Songhua-Flusses im Jahr 2005 noch in den Schatten stellen würde…Eine weitere Folge der ungezügelten Erschließung von Seltenen Erden ist die Desertifizierung der mongolischen Steppen und der Zunahme von Sandstürmen. Die bedrohen nicht nur Peking, der Sand weht bis nach Japan und Taiwan.

Noch kürzlich hatte Wen Jiabao versichert, China werde die Seltenen Erde nicht als „bargaining chip” einsetzen. Doch Blogger Bao Weizhong kritisiert diese kulante Position einiger Offizieller:

众所周知稀土是重要的战略资源,中国的稀土应该怎样控制,完全是中国自己的事。但是,令人不解的是,一些官员面对日本人的无理要求和强盗逻辑却一再表态中方不会将稀土的出口作为封锁手段。不会把稀土作为讨价还价的工具。中方会考虑到各方的利益和国际社会的可持续发展。我真的认为这种做法很天真,很无知,很好笑。

Es ist bekannt, dass Seltene Erden eine wichtige strategische Ressource sind. Es ist Chinas eigene Angelegenheit, wie es seine Seltenen Erden kontrolliert. Es ist völlig unverständlich, dass einige Offizielle gegenüber unberechtigten Forderungen und räuberischer Logik dennoch immer wieder verdeutlichen, China werde nicht zu einem Exportstopp greifen und Seltene Erden würden nicht als Verhandlungsinstrument eingesetzt. China werde alle Interessen und die nachhaltige Entwicklung der internationalen Gemeinschaft berücksichtigen. Ich finde solch eine Herangehensweise sehr naiv, unwissend und lächerlich.

Die USA und EU denken darüber nach, die chinesischen Exportquoten auf Seltenen Erden vor den Streitschlichtungsmechanismus der WTO zu bringen. Blogger Yitong vergleicht diesen Versuch mit den westlichen Interventionen in China vor mehr als 100 Jahren und betrachtet folglich die WTO als Machtinstrument, um Staaten zur Ausbeutung von Ressourcen zu zwingen:

列强霸道,强买强卖,这并不是第一次。当中国国体烂得像扶不起的泥巴一般的时候,皇室珍宝被抢走的都多了去了,何况眼下真的只是些泥土!所以不觉稀奇。
WTO是列强开的俱乐部。这个框架下面,强国与弱国之间本来也不见得有多少平等。有人要去那里控告你不贱卖祖产而他们居然能受理的话,也算不太离谱。

Es ist nicht das erste Mal, dass skrupellose Großmächte Handel erzwingen wollen. Damals als Chinas Gesellschaft zusammengebrochen war, wurde doch schon der kaiserliche Schatz geraubt, dagegen sind die Seltenen Erden doch nichts (und daher leichter zu stehlen)! Entsprechend ist das doch gar nicht so einzigartig. Die WTO ist der Klub der Großmächte. In diesem Rahmen sieht man auch nicht, dass es irgendeine Gleichberechtigung zwischen Großmächten und schwachen Staaten gäbe. Wenn dich da jemand anklagt und einen Rechtsstreit [vor der WTO, Anm.d.Ü.] beginnt, weil Du nicht bereit bist, Deine Schätze zu opfern, wird das meist nicht mal als unverschämt angesehen.

In einem weiteren Beitrag bezeichnet er den Schmuggel von Seltenen Erden als das größte Problem:

中国稀土走私黑色链条已成专家吁副总理级别亲管. 今年以来,中国稀土突然变得炙手可热,而主要稀土企业股价的飙升更使得这个曾经十分低调的行业频频曝光并成为敏感问题,受到上至中央政府下至普通民众的热切关注。而在稀土行业诸多敏感问题中,走私仍是最大的困扰。近日海关的统计数据显示,每年我国走私稀土量至少2万吨,但我国近三年查获走私稀土量仅约为1.6万吨。由此可见走私数量之大。

Aufgrund der chinesischen Schmuggelnetzwerke haben Experten die Vizepremier-Ebene aufgerufen, sich persönlich der Sache anzunehmen. Die Seltenen Erden sind jetzt ein Hot Topic geworden. Die Aktienkurse der wichtigsten Seltenerd-Unternehmen stellen diese einst sehr unauffällige Branche ins Rampenlicht und lassen sie zu einer sensiblen Angelegenheit werden. Von der Zentralregierung bis zu den normalen Bürgern sind alle auf sie aufmerksam geworden. Von den sensiblen Fragen in der Branche ist der Schmuggel wohl das größte Problem. Die Zollstatistiken zeigen, dass jedes Jahr mindestens 20000 Tonnen Seltene Erden geschmuggelt werden, aber auch wenn Nachforschungen nur eine Schmuggelmenge von circa 16000 Tonnen ergeben, kann man daran sehen, wie groß die Menge der geschmuggelten Seltenen Erden ist.

Professor Chen Yuyu von der Peking Universität hingegen kann die Aufregung um die Seltenen Erden nicht nachvollziehen:

为了这么点事情,上纲上线,媒体炒作,老大发言,院士胡说,闹得鸡飞狗跳!中国哪件事情不比这件重要?除了这种所谓的工业的味精–稀土能挑动愚蠢的极端民族主义神经还因为啥?因为国家安全战略?连外行人都知道这是个Q

Eine so kleine Angelegenheit macht Schlagzeilen, die Medien schlachten sie aus, die Führer reden, die Experten schwadronieren. Der ganze Lärm schreckt Hühner und Hunde auf. Hat China nicht wichtigere Probleme außer diesem sogenannten „Glutamat” der Industrien – warum können Seltene Erden so einen stupiden Extremnationalismus reizen? Wegen der nationalen Sicherheitsstrategie? Selbst ein Laie [würde] wissen dass das völlig absurd ist.

Der Überblick zeigt, dass die chinesischen Blogger die Seltenen Erden eindeutig als eine Ressource betrachten, mit der man nachhaltig wirtschaften muss, welche überdies China selbst gehört und über die es folglich selbst entscheiden kann. Deswegen haben der Westen und Japan aus Sicht der chinesischen Bloggern auch kein Recht Kritik zu üben.

 

Kategorien: Politik, Tags: . Permalink.

Ist Ihnen dieser Beitrag eine Spende wert?
Dann nutzen Sie die Online-Spende bei der Bank für Sozialwirtschaft oder über PayPal.
Sicher online spenden über das Spendenportal der Bank für Sozialwirtschaft(nur Überweisung über 1 Euro.)

2 Antworten auf Chinas Seltene Erden im Sonderangebot?

  1. avatar Ronja Krebs sagt:

    Schade, dass man bei euch nicht flattr (www.flattr.com) nutzen kann. Ihr hättet heute mehrere davon bekommen. Liebe Grüße
    Ronja

    • avatar Viviane Lucia Fluck sagt:

      Liebe Ronja,

      vielen lieben Dank für Dein Feedback. Wir hatten flattr haben uns aber inzwischen für Spenden via Bank oder Paypal entschieden. Die Details gibt es bei unter der Rubrik ‘unterstützen’.

      Herzliche Grüße und frohe Weihnachten
      Viviane

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *